Aldi Expressi Maschine im Test
Preis90%
Design80%
Verarbeitung80%
Handhabung85%
Zubereitungsmöglichkeiten90%
Reinigung80%
84%Sehr gut!

Aldi Süd hat Ende Oktober 2013 eine eigene Kaffeekapselmaschine dauerhaft ins Sortiment mit aufgenommen. Die Expressi Maschine. Diese wurde von der namenhaften Krüger Unternehmensgruppe entwickelt, welche auch schon die Maschine für das Verismo System von Starbucks hergestellt hat. Das dazugehörige K-fee System ist Teil von Krüger. Auch die Expressi Kapselmaschine ist ein K-fee System, in welches auch die gleichnamigen K-fee Kapseln hineinpassen. Doch wie schneidet die Kaffeekapselmaschine von Aldi Süd im Test ab? Wie teuer ist die Maschine und wie schmecken die verschiedenen Kaffee- und Kakaogetränke?

Der Preis

Die Aldi Expressi Maschine gibt es für 69,99€ bei Aldi Süd zu kaufen. Damit liegt die Maschine preislich noch unter vergleichbaren Maschinen der Konkurrenz. Über das Internet kann die Maschine derzeit noch nicht bezogen werden (Stand: November 2013). Auch bei Aldi Nord ist die Maschine nicht erhältlich. Wer nicht im Einzugsbereich von Aldi Süd wohnt, muss leider vorerst auf die Expressi Maschine verzichten. Die Maschine ist in zwei Farben erhältlich. Eine schwarze Version und eine silberne Version.

Der Lieferumfang

Im Lieferumfang der Aldi Expressi Maschine befindet sich neben der Maschine nur noch eine bebilderte Kurzanleitung, der Garantieschein und eine ausführliche Bedienungsanleitung. Auch in der Bedienungsanleitung sind sehr viele bebilderte Darstellungen, wodurch die Bedienung besonders anschaulich erklärt wird. Einen Wasserfilter, Reiniger oder sonstige Extras sind leider nicht im Lieferumfang enthalten. Es ist aber möglich einen Wasserfilter für die Maschine als Zubehör zu kaufen, um einen möglichst schadstofffreien Kaffeegenuss zu haben.

Hier im Video wird die Maschine ausgepackt

Der erste EindruckAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_010

Der erste Eindruck der Maschine ist durchaus positiv. Schon beim Auspacken merkte ich, dass die Maschine hochwertig verarbeitet ist und alle Teile von guter Qualität sind. Der Wassertank und die Abtropfschale bestehen aus einem stabilen Kuntstoff und machen nicht den Eindruck, dass diese bei dem ersten Sturz sofort auseinander brechen. Insgesamt besteht die ganze Expressi Maschine zum größten Teil aus Kunststoff. Auch die metallisch wirkenden Seitenwände der Maschine bestehen aus Kunststoff. Genau so der vordere Deckel des Kaffeeauslaufs. Einzig und allein das Abtropfgitter und der Verschlusshebel bestehen aus Metall. Trotz des vielen Kunststoffs wirkt die Maschine insgesamt sehr hochwertig und braucht sich neben anderen Kaffeekapselmaschinen nicht zu verstecken. Die Maschine hat ein schmales und zeitloses Design, welches sich perfekt in die Küche integriert. Die Maschine ist eher schmal und tief konstruiert, wodurch die Maschine weniger klobig wirkt.

Die Abtrofschale und der Auffangbehälter für die leeren Kapseln machen auch einen robusten Eindruck.

Maschine ohne Wassertank

Maschine ohne Wassertank

Allerdings hätte ich mir an dieser Stelle eine bessere Lösung für unterschiedliche Tassenhöhen gewünscht. Für kleine Tasse, beispielsweise Espresso-Tassen, gibt es so etwas wie ein Podest, welches einfach auf die untere Abtropfschale gestellt wird. Das Abtropfgitter wandert einfach eine Stufe höher auf das Podest. Es sind demnach nur zwei unterschiedliche Höhen beim Kaffeeauslauf möglich. Dieses reicht zwar in der Regel aus. Eine flexiblere Lösung für noch mehr Freiheit wäre hier aber die bessere Lösung gewesen.

Insgesamt überzeugt die Maschine im ersten Eindruck. Die Maschine hat einen stabilen Stand, wirkt hochwertig und hat keinerlei störende Ecken und Kanten. Die abgerundeten Kanten und die lamellenartigen Seitenwände lassen die Maschine im ersten Moment etwas Retro- und im zweiten Moment doch modern wirken. Die Expressi Maschine kombiniert somit perfekt Altes- und Neues. Doch ob die Maschine auch im täglichen Gebrauch überzeugen kann, muss Sie erst noch beweisen.

Die erste Inbetriebnahme

Für die erste Inbetriebnahme lag bei der Expressi Maschine eine Kurzanleitung bei. Mit dieser fiel die Inbetriebnahme besonders einfach. Der Wassertank, welcher übrigens 1 Liter Fassungsvermögen hat, musste einfach bis zum Maximum gefüllt werden. Nach dem Einschalten der Maschine, leuchtete die Latte Macchiato Taste in blauer Farbe. Mit verschlossenem Verschlusshebel musste die Maschine nun einfach vier mal durchgespült werden, damit das Wasser in die Leitungen der Maschine fließt und Verunreinigungen aus diesen Verschwinden. Insgesamt war die Maschine in ca. fünf Minuten komplett einsatzbereit und bereit für den ersten Kaffee.

Zubereiten der GetränkeAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_007

Nach dem Einschalten der Maschine, durch betätigen des Schalters auf der Oberseite, heizt die Maschine ca. 12 Sekunden auf. Wer während der Aufheizzeit schon eine Kapsel in die Maschine einlegen möchte, den muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen. Denn jetzt fordert einen die Maschine erst einmal auf einen Spülvorgang durchzuführen. Die einzige Taste die nun leuchtet ist die Latte Macchiato Taste in blauer Farbe. Das heißt für den Bediener – Verschlusshebel schließen, Spülvorgang starten. Für ca. 10  Sekunden wird Wasser durch den Kapseleinwurf und den Kaffeeauslauf gespült. Wenn keine Tasse unter dem Kaffeeauslauf steht, landet das Spülwasser in der Abtropfschale. Nach ca. 3-4 Spülgängen ist diese leider bis zum Rand gefüllt. Der Spülvorgang hängt wahrscheinlich mit der Zubereitung von den süßen Milch- und Kakaogetränken zusammen. Durch das Spülen kann man sicher sein, dass der Kaffeeauslauf nicht verklebt und keine Reste vom vorherigen Getränk im Kaffee landen. Der Spülvorgang muss nur durchgeführt werden, wenn die Maschine länger ausgeschaltet war. Ansonsten entfällt der Spülvorgang. Nach dem Spülvorgang ist die Maschine auch einsatzbereit und die Zubereitung der verschiedenen Getränke kann beginnen. Letztendlich beträgt die Zeit, bis die Maschine einsatzbereit ist, demnach ca. 30 Sekunden. Jetzt leuchten alle drei Tasten der Maschine dauerhaft in grüner Farbe. aldi_expressi_kapseln001Der Spülvorgang ist in meinen Augen nicht weiter schlimm, denn er sorgt dafür dass die Leitungen der Maschine nicht verkleben. Außerdem ist so schon einmal heißes Wasser durch die Leitungen geflossen, so dass auch das Endprodukt am Ende etwas heißer sein dürfte.

Die drei Zubereitungstasten, über welche die Maschine verfügt, sind eine Taste für einen kleinen Kaffee, eine Taste für einen großen Kaffee, und eine Taste für Getränke mit Milch. Die Tasten befinden sich übereinander an der Vorderseite rechts neben dem Kaffeeauslauf.

Das Einlegen der Kapsel ist, wie bei jeder Kapselmaschine, sehr einfach. Man legt die Kapsel einfach in den dafür vorgesehenen Schacht auf der Oberseite und verschließt den Verschlusshebel. Ein falsches Einlegen ist aufgrund der kapselgeformten Öffnung eigentlich nicht möglich. Der Brühvorgang startet nach dem Betätigen einer der drei Tasten – je nach Getränk. In der Anleitung sind die einzelnen Getränke in ihrer Zubereitung genau beschrieben. Für Getränke mit Milchkapsel müssen in der Regel zwei bis drei Tasten nacheinander gedrückt- und mindestens zwei Kapseln eingelegt werden.

Was kann die Maschine zubereiten?Aldi_expressi_kapseln_test_009

Espresso

Nach dem Betätigen der Taste für einen kleinen Kaffee, gibt die Maschine 45 ml Wasser aus. Dieses ist eine gute Menge für einen Espresso. Es gibt zum Start der Expressi Maschine drei unterschiedliche Espresso Sorten zur Auswahl. Mit den 19 Bar Druck hat die Expressi Maschine auch genügend Power für die Zubereitung dieser Spezialität. Der Espresso aus der Expressi Maschine geht insgesamt in Ordnung. Der Auslauf des Kaffees könnte etwas langsamer sein, damit die Maschine auch die 19 Bar Druck entfalten kann. Ich habe das Gefühl dass die Kapsel hier etwas zu früh nachgeben.

Café Crema

Auch einen Cafe Crema kann die Maschine einfach zubereiten. Beim Betätigen der Taste für einen großen Kaffee werden standardmäßig ca. 110 ml Wasser ausgegeben. Dieses füllt einen normalen Kaffeebecher etwa zur Hälfte. Die Taste kann aber nach dem Stoppen einfach noch einmal betätigt werden, um die vollen 220 ml für einen großen Kaffeebecher zu haben. Der Nachteil bei nochmaligem Betätigen der Taste ist, dass der Kaffee etwas schwächer wird. Besser wäre es vermutlich eine neue Kapsel einzulegen und den Brühvorgang nochmals zu starten.

Latte MacchiatoAldi_expressi_kapseln_test_007

Auch einen Latte Macchiato kann die Expressi Maschine zubereiten. Hierfür kommen spezielle Milchkapseln, gefüllt mit Milchpulver, zum Einsatz. Um einen Latte Macchiato zuzubereiten muss als erstes eine Milchkapsel in die Maschine eingelegt werden. Jetzt muss die Taste für Latte Macchiato bzw. Milchgetränke gedrückt werden. Da das Glas leider nun nur unzureichend gefüllt ist, empfiehlt die Anleitung die Milchgetränke-Taste einfach nochmals zu betätigen um mehr Milchschaum zu haben. Erst wenn der zweite Schwung Wasser durch die Milchkapsel geflossen und diese leer ist, wird diese durch Öffnen des Verschlusshebels ausgeworfen. Jetzt wird die Espresso Kapsel in die Maschine eingelegt und die Taste für einen „kleinen Kaffee“ gedrückt. Nach kurzer Zeit ist der Latte Macchiato fertig. Das mehrmalige Drücken der Milchgetränke-Taste ist etwas nervig. Auch das Wechseln der Kapseln finde ich nicht optimal. Kapselmaschinen mit „One-Touch-Funktion“ sind da doch schon deutlich komfortabler. Zudem ist das Latte Macchiato Ergebnis wirklich enttäuschend. Einen richtigen Milchschaum hat die Expressi Maschine bei keinem Testdurchlauf zustande gebracht. Viel mehr kam nur lauwarme, leicht bräunliche Milch aus dem Kaffeeauslauf. Dieses liegt vermutlich weniger an der Maschine selber. Viel mehr scheint dieses mit dem Milchpulver in der Kapsel zusammen zu hängen. Außerdem ist der Latte Macchiato auch schon leicht gesüßt. Dieses dürfte allen widerstreben, die ihren Latte Macchiato gerne ohne Zucker trinken.

Cappuccino

Natürlich darf auch der klassische Cappuccino in der Liste der Getränke nicht fehlen. Die Zubereitung eines Cappuccino funktioniert eigentlich fast genau wie die Zubereitung eines Latte Macchiato. Nur das hier die Milchgetränke-Taste nur einmal betätigt wird. Insgesamt ist das Ergebnis beim Cappuccino minimal besser, als beim Latte Macchiato. Dennoch ist der Cappuccino der Expressi Maschine nicht mit einem Cappuccino aus echter frischer aufgeschäumter Milch vergleichbar. Der Milchschaum aus den Milchkapseln ist eigentlich kein Milchschaum und wirklich ansprechend sieht der Cappuccino auch nicht aus.

Kakao

Neben den ganzen Getränken mit Kaffee kann die Expressi Maschine auch einen Kakao zubereiten. Hierfür gibt es spezielle Kakao-Kapseln (Cioccolata). Nach dem Einlegen dieser Kapsel muss einfach die Taste für einen großen Kaffee betätigt werden. Anschließend kommt das heiße Getränk aus der Maschine. Eine Menge von 110 ml ist natürlich nicht besonders viel. Ein nochmaliges Drücken der Taste, um mehr Kakao in der Tasse zu haben, ist nicht empfehlenswert. Denn dann wird das ohnehin schon schwache Kakaogetränk nur noch wässriger. Der Kakao ist trinkbar, da er nicht so süß ist, wirklich schokoladig ist der Kakao aber nicht. Der Kakao ist vergleichbar mit einem Kakaogetränk mit Instantpulver. Wer einen wirklich cremigen Kakao erwartet wird vermutlich von dem Kakao der Expressi Maschine enttäuscht sein.

Temperatur der Getränke / LautstärkeAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_014

Die Temperatur der Getränke wurde mit einem Infrarot Thermometer gemessen. Hier erreicht die Aldi Expressi Maschine einen sehr guten Wert von knapp 67° C. Viele Kapselmaschinen erreichen gerade einmal annährend 60°C. Das heißt, dass die Getränke aus der Expressi-Maschine auch wirklich heiß und nicht nur trinkwarm sind. In einigen Fällen und mehreren zubereiteten Getränken hintereinander erreicht die Expressi Maschine sogar eine Getränketemperatur von knapp 70°C.

Die Lautstärke der Maschine während der Zubereitung liegt im Durchschnitt. Die Maschine ist ziemlich schwer und hat dadurch einen guten und sicheren Stand. Dadurch vibriert die Maschine bei der Zubereitung auch nicht sonderlich stark. Insgesamt ist die Expressi Maschine nicht laut, aber auch nicht flüsterleise. Die Expressi Maschine ist aber deutlich leiser, als die meisten Kapselmaschinen. Eine Zubereitung in den frühen Morgenstunden ist also kein Problem.

Programmierung der Wassermenge möglich

Die Tasten für „kleine Tasse“ und „große Tasse“ können individuell programmiert werden. Die „kleine Tasse“-Taste kann bis zu einer Füllmenge zwischen 30 und 100 ml eingestellt werden (Standardeinstellung: 45 ml). Die „große Tasse“-Taste kann zwischen 80 und 200 ml eingestellt werden (Standardeinstellung: 110 ml). Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn einem der Kaffee zu stark oder schwach, oder eine vollere Tasse gewünscht ist.

Welche Kapseln passen in die Machine? Aldi_expressi_kapseln_test_003

Auf der Maschine selber ist in der Nähe des Kapselschachtes ein Hinweis, dass nur Original K-fee Kapseln verwendet werden dürfen, da es ansonsten zu Schäden an der Maschine kommen kann. Neben den Expressi Kapseln, die es bei Aldi Süd zu kaufen gibt, gibt es auch noch die Verismo Kapseln (Starbucks), welches ebenfalls K-fee Kapseln sind. Auch diese können in der Expressi-Maschine bedenkenlos verwendet werden. Zudem bietet Krüger selber auch die K-fee Kapseln an. Es müssen also nicht gezwungenermaßen die Kapseln von Aldi Süd sein. Es sind alle K-fee Kapseln mit der Expressi Maschine kompatibel. Die Cafissimo Kapseln sind zwar fast baugleich, jedoch nicht zu 100%. Aus diesem Grund kann ich nur davon abraten, diese Kapseln in der Expressi Maschine zu verwenden.

Automatische AbschaltungAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_029

Nach der Zubereitung und dem Öffnen des Verschlusshebels fällt die Kapsel in den Sammelbehälter für die verbrauchten Kapseln. Das heißt die Kapsel muss nicht erst lästig aus der Maschine genommen werden. Erst wenn der Kapselbehälter komplett gefüllt ist, muss der Behälter entleert werden. Ich persönlich empfehle aber, dieses jeden Abend zu machen, da die verbrauchten Kapseln sonst schnell nicht mehr besonders schön aussehen und riechen. Die Maschine kann manuell abgeschaltet werden. Hierfür muss einfach der Ein- Ausschalter auf der Oberseite für mindestens 3 Sekunden gedrückt gehalten werden. Sollte einem dieses zu aufwändig sein, schaltet sich die Maschine nach fünf Minuten ohne Benutzung auch automatisch ab. Das spart unnötigen Energieverbrauch.

Diverses Zubehör erhältlich

Zwar wäre es schön gewesen, wenn der Lieferumfang (siehe oben) etwas umfangreicher gewesen wäre. Da dieses aber nicht der Fall ist, kann sich der Kunde noch mit reichlich Zubehör für die Expressi Maschine eindecken. So ist es möglich einen Wasserfilter zu kaufen, welcher vor Verkalkung und Verunreinigungen des Wassers helfen soll. Durch den Filter soll, laut Bedienungsanleitung, die Getränkequalität zudem noch zusätzlich steigen. Der Wasserfilter muss mindestens alle drei Monate ausgewechselt werden. Der Wasserfilter ist für knapp 10 Euro im Handel erhältlich. Die Maschine kann jedoch auch ohne Wasserfilter bedenkenlos betrieben werden. In der Bedienungsanleitung steht zudem, dass die Maschine alle zwei Wochen mit einer Reinigungskapsel gesäubert werden sollte. Dieses scheint eine spezielle Kapsel zu sein, welche die Verunreinigungen aus der Maschine spült. Es ist jedoch auch möglich die Maschine mit einem herkömmlichen Reiniger jeden Monat einmal zu reinigen. Hierfür wird ein spezielles Reinigungsmittel empfohlen, welches speziell für K-fee Systeme entwickelt wurde. Dieses ist für ca. 12 Euro erhältlich. Eine Entkalkung der Expressi Maschine wird in der Bedienungsanleitung zudem auch monatlich empfohlen.

Wartungsaufwand und ReinigungAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_001

Insgesamt ist die Expressi-Maschine wirklich pflegeleicht. Die Abtropfschale mit dem Tropfwasser ist leider ziemlich schnell gefüllt, so dass diese bei reichlichem Kaffeekonsum schon nach ca. 2 Tagen geleert werden muss. In der Schale ist in der Regel eine braune Brühe, welche nicht besonders ansehnlich ist. Deshalb sollte nach Entleerung der Schale auch eine Reinigung der abnehmbaren Teile (Gitter, Kapselbehälter usw.) durchgeführt werden. Die Teile können einfach kurz von Hand abgespült werden. Das Gehäuse muss einfach mit einem feuchten Tuch einmal abgewischt werden. Sollte die Maschine wirklich monatlich entkalkt werden müssen, kommt jedoch ein deutlicher Mehraufwand hinzu. Meiner Meinung nach reicht ein Entkalkungsvorgang alle drei Monate aus. Insgesamt geht die Reinigung der Expressi-Maschine aber einfach und stellt, genau wie die Bedienung, keinerlei Problem dar.

Fazitexpresso_kapseln_testbericht_004

Die Aldi Expressi Maschine ist eine gute Kapselmaschine. Es ist eine Kapselmaschine mit einer sauberen Verarbeitung und einem großen Wassertank. Bei Lautstärke und Getränketemperatur erzielt die Maschine gute Werte. Auch in der Handhabung hat der Bediener keinerlei Probleme. Das Durchspülen, nach dem Einschalten, nervt ein wenig, ist aber gesehen auf die Gesamtaufheizzeit nicht weiter schlimm. Den Maschinenteil mit der verstellbaren Tassenablage hätte man vermutlich besser lösen können, aber auch an das zusätzliche Podest gewöhnt man sich nach einiger Zeit. Die Kaffeegetränke sind geschmacklich durchaus in Ordnung. Die Getränke mit Milchpulver dagegen eher weniger. Vielleicht ändert sich dieses aber, wenn ich einfach andere, mit der Expressi-Maschine kompatible, Milchkapseln verwende. Das mit den Kapseln ist aber ein Bewertungspunkt, welcher die Qualität der Maschine nicht negativ beeinflussen sollte. Denn an der Expressi-Maschine gibt es insgesamt nur sehr wenig auszusetzen. Für einen Preis von 69,99€ erhält der Kunde eine innovative Kapselmaschine, welche neben Kaffee, auch diverse Milch- und Kakaogetränke zubereiten kann. Zudem passen in die Maschine alle K-fee Kapseln. Wenn einem die Original Expressi Kapseln nicht schmecken, kann beispielsweise auch auf die Verismo Kapseln zurückgegriffen werden. Unter diesem Gesichtspunkt erhält die Expressi Maschine auch eine gute Bewertung. Die Expressi Kapseln selber werden in einem anderen Testbericht noch ausführlich getestet.

Wie ist ihre Meinung zu der Aldi Expressi Maschine? Einfache Bedienung, guter Preis und gutes Kaffeeergebnis? Schreiben Sie jetzt ihren Testbericht als Kommentar unter diesen Beitrag. Es geht hier wirklich nur um die Expressi Maschine selber, nicht um die Expressi Kapseln!

Wertung der Leser (von 29 Bewertungen)
Preis
Handhabung
Kaffeeergebnis
Umweltfreundlichkeit
Design
Reinigung
Verarbeitung
Gesamtwertung 75/100

Über den Autor

Mein Name ist Steffen. Ich bin Autor dieser Seite und seit Jahren ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen über das Thema Kapselkaffee zu informieren und meine Erfahrungen mit Maschinen und Kapseln zu teilen. Wenn Sie mich bei Facebook, Google+ oder Twitter abonnieren würde mich das sehr freuen! Auch Kommentare zu Beiträgen sind immer gerne gesehen.

Ähnliche Beiträge

43 Responses

  1. Mike2612
    Gesamtwertung 49/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Design und Verarbeitung sind OK. Bei der Zubereitung saut die Maschine ziemlich rum. Espressokapseln haben geschmacklich nichts mit Espresso zu tun. Keine anständige Crema. Kakao hat einen seltsamen Beigeschmack, wie Kunststoff. Mehr Sorten hab ich nicht probiert, da ich die Maschine nach 10 zubereiteten Getränken wieder eingepackt und zum verschenken, oder wegschmeißen weggestellt hab.
    Da mir immer wieder mangelnde Toleranz bezüglich Geschmack vorgehalten wurde, sage ich nur, das es nicht MEIN Geschmack ist.
    Soll jeder selbst probieren und auf die Schnauze damit fallen, oder glücklich damit werden.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    29 / 36 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
    • uschi

      was für frustrierte heulviecher hier negative kommentare absondern !!! – dann kauft euch doch ne kaffemaschine für 2000 euro wenn ihr ständig was zu meckern habt!!!! ihr affen

      Testbericht hilfreich? Ja   Nein

      30 / 58 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
      Antworten
      • clemens

        @Uschi – wer die Therapie nicht bis zum Ende mitmacht läuft Gefahr seine Mitmenschen unnötig schroff zu titulieren.

        Testbericht hilfreich? Ja   Nein

        14 / 24 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
  2. Schwester_Martina
    Gesamtwertung 50/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Leider ein absoluter Fehlkauf.
    Kein richtiger Milchschaum beim Cappuccino und beim Latte.
    Hab nach dem Verzehr einen ekeligen künstlichen Geschmack im Mund gehabt.
    Hab mir das probiersortiment zugelegt und auch der Espresso hat wenig mit Espresso zu tun.
    Leider konnte man in unserer Filiale nicht probieren. Hab mir die Maschine aufgrund der positiven Bewertungen hier gekauft. Hätte ich mal lieber auf die paar negativen Kommentare gehört.
    Jetzt wandert die Maschine halt als Dekoration ins Regal.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    8 / 16 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  3. c2terzur
    Gesamtwertung 46/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit Nicht bewertet!
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Einfach nur ekelig. Wollte die Maschine unbedingt haben, da sie optisch super aussieht.
    Zum Glück hab ich vorher noch probiert. Für jemanden, der einfach nur Koffein braucht vollkommen ausreichend. Für Genießer und solche, die ein Geschmackserlebnis erwarten…………… vergesst es. Geht mit den 70 Euro lieber schön essen.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    6 / 10 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  4. Schneuzelchen
    Gesamtwertung 70/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Ei ei. Das hört sich an wie wenn Apple Jünger ein Android Handy testen.
    Klar, wer immer nur VIP Pass seinen Kaffee käuft wird sich ja nicht im schnöden Aldi Kaffe kaufen.
    Zum Kaffee / Expresso: Mir schmeckt auch nicht jede Sorte. Die Qualität der Bohnen bewerte ich als gut.
    Maschiene: Meine Maschiene „saut“ nicht herum. Der Kaffee läuft von Auslass in die Tasse. Und sonst nix.
    Die Reinigung und Handhabung ist m.E. auch gut. Es müssen keine Schläuche o.Ä. gereinigt werden. Die Temperatur des Kaffee ist heiß. Einige finden zu heiß, Andere finden es OK. Muss sich eben jeder selber ein Bild machen.
    Der Preis: Mehr als gerechtfertigt. Technik und Kaffee sind günstig.
    Aber wie gesagt,… Geschacksache.

    Fazit: Recht guter Kapsel Kaffe für einen vernünftigen Preis. (Achso, fast vergessen….. Ich habe Crema auf meinem Expresso….)

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  5. Bao
    Gesamtwertung 65/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Ich kann mich Schneuzelchen nur anschließen. Die Maschine hat ein schlichtes und ansprechendes Design. Wenn das Gerät längere Zeit nicht genutzt wurde, wird man gebeten die Reinigung durchzufürhren, was ich als durchaus sehr positiv betrachte. Auch die Zubereitung des Kaffee´s etc. ist wirklich sehr simpel und geht gut von der Hand. Ein rumsauen konnte ich bei meiner Maschine nicht feststellen, natürlich gibt es hie und da ein paar Spritzer, aber die treten auch bei jeder anderen Kapselmaschine auf.
    Beim Geschmack der Kapseln habe ich für diesen Preis nichts auszusetzen und genieße bisher die getesten Sorten. Einzig die Milchgetränke sind bisher nicht von mir probiert worden.
    Alles in Allem eine wirklich gute günstige Alternative!

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  6. Billthebull
    Gesamtwertung 74/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Hallo zusammen,

    habe seit letzter Woche die Maschine im Einsatz.
    Technisch und optisch macht dieses Gerät einen guten Eindruck
    Oft wird bemängelt, dass der Kapselauffangbehälter unten Ablauföffnungen hat und somit die verbliiebene Flüssigkeit aus den Kapseln in die Abtropfschale läuft.
    Dies ist aber sinnvoller, als die „nassen“ Kapseln in den Müll werfen zu müssen und im Falle eines defekten Müllbeutels eine wirkliche Sauerrei auf dem Küchenboden etc. zu hinterlassen.
    Ebenfalls wird öfters über ein Nachtropfen nach der Kaffezubereitung berichtet.
    Dabei handelt es sich um die Restflüssigkeit, die noch aus der Kapsel läuft. Wenn man direkt nach der Zubereitung die Kapsel in den Auffangbehälter befördert tropft nichts mehr.
    Der Flüssigkeitsstrahl ist in den ersten 1-2 Sekunden nach Start der Zubereitung nicht kerzengerade nach unten gerichtet, allerdings ist dies nicht weiter störend. Sobald der Druck aufgebaut und die Zuleitung von der Kapsel bis zur Austrittsöffung mit Flüssigkeit befüllt sind, dann ist auch hier eine relativ geradliniger Verlauf der austretenden Flüssigkeit zu erkennen. Mit entsprechend hohem konstruktivem Aufwand könnte man hier vermutlich noch Optimierungen vornehmen…. aber mal ehrlich … wir reden hier von einem Gerät für 69 Euro!
    Das dieses Gerät nach längerer Standzeit (ca. 30 Minuten) vor der ersten Zubereitung einen Reinigungslauf möchte, finde ich ebenfalls gut und ist in wenigen Sekunden erledigt. Das Wasser
    dann kurz abkippen und ggfs. mit etwas Wasser abspülen und man hat sogar noch eine leicht vorgewärmte Tasse. Ist also auch nicht wirklich dramatisch und in jedem Fall hygienischer als eine seltene Reinigung.
    Der Gerschmack des Kaffees würde ich als gut bezeichnen. Sicherlich gibt es hier noch Luft nach oben. Wer mag, der nimmt dann die allerdings deutlich teureren Kapseln von Starbucks und dann gibt es eigentlich kaum noch was zu meckern.
    Beim Latte Macchiato finde ich die Lösung mit der lt. Anleitung zweimaligen Verwendung der Milchkapsel nicht so ganz gelungen. Mir ist die Milch dann zu dünn.
    Jedoch kann man die Milchkapseln vom k-fee System (bei Amazon erhältlich) separat bestellen und sich dann zwei Milchkapseln für die Herstellung eines Latte gönnen. Dann ist der Geschmack schon sehr ansprechend. Den Latte dann noch mit Caramel oder anderm Sirup leicht gesüßt und es ist kaum ein Unterschied zu einem Starbucks Latte Macchiato für 4-5 Euro zu erkennen.
    Alternativ kann man sich frische Milch aufschäumen und nimmt dann eine Esspresso-Kapsel seiner Wahl für 19Cent und hat auch einen geschmacklich sehr guten und zudem günstigen Latte Macchiato in Händen.
    Das Gerät ist aktuell um 30 Euro günstiger als die baugleiche Starbucks-Variante, extrem einfach in der Bedienung und durch zumindest drei Kapselanbieter (Aldi, Starbucks, K-Fee) schon mit einem relativ umfangreichen Arsenal an verschiedenen Kaffee-Sorten ausgestattet.
    Für mich eine klare Kaufempfehlung!

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  7. Da-Gerbl
    Gesamtwertung 60/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit Nicht bewertet!
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Tja, was soll man sagen?
    Es gibt definitiv zwei verschiedene Lager.
    Hab die Maschine nicht gekauft, nachdem sich meine Mutter eine gekauft hat und ich bei ihr probieren konnte. Natürlich ist es wie immer Geschmacksache, aber mal ehrlich, guten Espresso bekommt man mit der Maschine nicht wirklich hin. Hab alle drei Sorten probiert und bei allen das gleiche Ergebnis. Eine wirkliche Crema hat dieser Espresso auf keinen Fall. Hierbei handelt es sich eher um Schaum, was sich auch im wässrigen Geschmack wiederspiegelt. Außerdem hatte auch ich nach meinen drei Sorten einen seltsamen Geschmack im Mund. Irgendwie sehr künstlich, bzw. wie Kunststoff.

    @Bao: du sagst „für diesen Preis“ hast du nichts am Geschmack auszusetzen!
    Wie sieht dein Urteil aus, wenn die Kapseln so teuer wären wie bei Nespresso?
    Ist dann der Geschmack auch noch so gut?

    Wie gesagt, es handelt sich nur um meine eigene Meinung und meinen Geschmack und das hat auch nichts mit VIP zu tun.

    Wir haben in der Arbeit einen kapselautomaten von lavazza stehen und der macht zum Beispiel richtig guten Espresso. Da schwimmt der Zucker fast 5 Sekunden auf der kräftig dunklen Crema, was mitunter auch ein Qualitätsmerkmal darstellt. Hier kostet die Kapsel allerdings auch 46 Cent. Es hätte mich auch gewundert, wenn bei solchen Preisunterschieden nicht auch irgendwo ein geschmacksunterschied wäre.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    2 / 9 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  8. Ups!
    Gesamtwertung 41/100
    Preis
    Handhabung Nicht bewertet!
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung Nicht bewertet!
    Verarbeitung Nicht bewertet!

    @schneuzelchen: schon mal vorweg, ich benutze ein android handy!

    Mein Fazit: kurz und schmerzlos……-> da hat’s mir schon die Härchen aufgestellt. Hab selten so ekligen Kaffee getrunken.

    Aber wie immer Geschmacksache.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    3 / 4 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
    • novedas
      Gesamtwertung 78/100
      Preis
      Handhabung
      Kaffeeergebnis
      Umweltfreundlichkeit
      Design
      Reinigung
      Verarbeitung

      Ich weiß nicht was es hier alle haben, für den Preis ist die Maschine Top, einfach zu handhaben, einfach zu reinigen, da gibt es gar nichts zu meckern und schnell ist sie auch, man muß nur raus finden welche Kapseln zu einem passen und wie diese richtig zubereitet werden. Ich habe für meinen Geschmack nur die grünen Stärke 7 Kapseln. Einmal große Tasse drücken und mit der selben Kapsel nochmal auf die kleine und alles ist perfekt.
      Ich finde den Kaffee dann genau richtig, es gibt vielleicht von K-fee noch andere Kapseln wie oben im Test beschrieben, die Geschmacklich noch ne Stufe besser sind, aber grundsätzlich finde ich die Maschine für den Preis absolut in Ordnung , wenn man mal schnell ne Tasse Kaffee haben will. Vergleichbare Automaten kosten locker das 3 -4 fache.

      Testbericht hilfreich? Ja   Nein

      Antworten
  9. Amandour
    Gesamtwertung 74/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Was haben manche Leute auch für einen Geschmack? Vielleichts liegt’s auch daran, dass vom Discounter kein guter Kaffee kommen kann oder darf.
    Wir haben nun neben unserem Vollautomaten von Delonghi die Aldi Expressi Maschine stehen und sind von den verschiedenen Getränkevariationen recht angetan. Zwar erreichen Espresso und Cappuccino nicht die Klasse der entsprechenden Getränke bei unserem Lieblingsitaliener, aber sie sind gut. Der Cappuchino ist eben vom Geschmack „typisch deutsch“, so wie man ihn in vielen deutschen Restaurants bekommt, ohne die Stärke und die von mir geliebte leichte Bitterkeit des Originals aus Italien.
    Die sonstigen Kaffeesorten ergeben je nach Stärkegrad einen guten bis ausgezeichneten Kaffee. Was da eklig dran sein soll, ist mir schleierhaft. Da ich schon in einigen 5*-Hotels (zB Bareiss) und Sternerestaurants (zB Adler in Lahr-Reichenbach, Schwingshackl am Tegernsee ua) Kaffee getrunken habe, weiß ich auch, wovon ich schreibe.
    Ich kann nur schreiben, dass das Produkt von Aldi aller Ehren wert ist und das zu einem konkurrenzlos günstigen Preis. Da braucht es keine Verrisse überheblicher „Gourmets“.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    1 / 16 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  10. Martin
    Gesamtwertung 83/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Seit gut einer Woche besitze ich die Maschine von Aldi. Als Fän von Filter-Kaffee wollte ich einmal mit eine Kapsel-Maschine zulegen, die man nutzen kann, um etwas Besonderes für passende Gelegenheiten zu besitzen. Weiterhin nutze ich meine Filter-Maschine von Philips und würde diese nicht weggeben. Am Nachmittag oder zu Feierabend gönne ich mir jetzt meinen Cappuccino!

    Die Maschine von Aldi bringt alles mit, was man anscheinend braucht. Sie ist leicht zu handhaben und brauche meinen Ingenieur nicht, um diese Maschine zu bedienen. Das Aufbrühen ist einfach und die Reinigung iebenso. Gut, dass die abnehmbaren Kunststoffteile aus ABS sind, sodass man diese unbesorgt in den oberen Korb der Spülmaschine stellen kann.

    Kurzum: Habe den Kauf von der Maschine nicht bereut. Als Aldi-Fän bin ich begeistert und der Preis von den Kapseln geht in Ordnung und wird wahrscheinlich im Preiskampf noch sinken.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  11. Uwe Igor
    Gesamtwertung 78/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Wir waren bisher auch treue Filterkaffee-Trinker, aber an dem preislichen Angebot sind wir dann auch nicht vorbeigekommen. Nach intensiven Geschmackstest im Aldi haben wir uns das optisch schicke Gerät gleich zugelegt. Die Erfahrungen nach 8 Tagen Benutzung sind durchweg positiv. Super einfach Handhabung, simple Reinigung – auch die automatische Reinigung nach längerer Auszeit ist sinnvoll – und bereits jetzt gibt es schon eine große Auswahl. Auch toll, die Programmierung der Füllmenge, so wird auch mein Pott gut voll.
    Hierzu die Einzelnoten der einzelnen Sorten (wie immer: über Geschmack lässt sich streiten)
    Espresso Livigno = Note 4
    Espresso Reggio = Note 6
    Espresso Ristretto = Note 8 (inkl. Crema ;-)))
    Lungo Amalfi = Note 6 (optimal wenn man bereits genug Koffein intus hat)
    Lungo Caffe Crema = Note 9 (unser absoluter Favorit!!!)
    Lungo Firenze = Note 8 (perfekter Startkaffee, damit man morgens fit wird)
    Cioccolata Cacao = Note 5 bei den Eltern, Note 10 bei den Kids
    Latte Macchiato = Note 6 (wg. der Pulvermilch = nicht so doll)
    Cappuccino = Note 6 (siehe Latte)

    Fazit: Super Preis-/Leistungsverhältnis und endlich kommt Bewegung rein Richtung Cloney-Kaffee.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  12. Gabi
    Gesamtwertung 45/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung Nicht bewertet!
    Verarbeitung Nicht bewertet!

    Also ich versteh die Welt nicht mehr. Nach dermaßen unterschiedlichen Meinungen habe ich die Maschine auch ausgiebig in mehreren Filialen getestet. Zuvor war ich mir absolut sicher, dass ich die Expressi haben will, dachte mir aber bei den teils verheerenden Kritiken, dass ich erst mal richtig Teste.
    Gott sei dank!
    Sicherlich ist es Geschmacksache eines jeden einzelnen, aber wer behauptet, dass diese Plörre lecker ist, der hat seine geschmacksnerven verloren, oder noch nie besessen. Mit mir zusammen war mein italienischer Schwager beim probieren dabei. Abgesehen davon, dass mir der Kaffee schon nicht geschmeckt hat, obwohl ich kein Experte bin, war mein Schwager richtig in seiner italienischen Ehre gekränkt, wie man sich traut, so etwas Espresso zu nennen. In Italien wird ja eher Espresso getrunken, als die anderen Sorten. Der Name „Espresso“ ist hier schon eine Beleidigung.
    Fazit: ich hab sie mir letztendlich zum Glück nicht gekauft.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    6 / 9 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
    • Christoph

      Hatte eben einen verwöhnten italienischen Kollegen zu Gast, und ließ ihn einen Espresso aus meiner neuen Cafissimo Picco probieren: Er war sehr angetan… ;)

      Testbericht hilfreich? Ja   Nein

      3 / 9 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
      Antworten
  13. Tia
    Gesamtwertung 38/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Die Kapseln sind billig, aber das war’s dann auch schon mit den Pluspunkten.
    Selbst ich als Aldi-Fan, nicht gerade Gourmet und mit nicht besonders ausgeprägten Geschmacksnerven, muss leider sagen, dass diese Plörre einfach widerlich schmeckt. Das hat mit Kaffee nichts zu tun. Außerdem null Crema.
    Der Latte und der Cappu – die Krönung des Ekels. Übersüßtes Zuckerwasser. Der „Milchschaum“ verdient den Namen nicht. Hier kann von Milch oder Schaum überhaupt keine Rede sein, denn das, was da oben auf der Plörre schwimmt, sind ein paar Blasen, aber weder hat das was mit Milch, geschweige denn, mit Schaum zu tun.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    2 / 4 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  14. Thorsten (unabhängiger Käufer)

    Dann bin ich ja mal auf den „Kaffee- Test“ von Steffen gespannt.
    Bisher kann ich die Ergebnisse sehr gut nachvollziehen
    :-)

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  15. katkix
    Gesamtwertung 64/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Der Kaffee hat einen merkwürdigen, säuerlichen Beigeschmack der sich nur durch Milchzugabe beseitigen läßt. Selbst die schwächste Mischung ruft bei mir, niedriger Blutdruck, Schwindelgefühle hervor. Schnell weg mit der Maschine und zurück zu Dolce Gusto.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  16. Ralf
    Gesamtwertung 80/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Maschine. Mir sagen nicht alle Sorten zu, dennoch kann ich mich nicht beklagen, da ich für 70€ und weniger als 20 ct pro Kapsel nicht mehr erwarten will. Es gibt besseres, doch muss man dafür auch mehr bezahlen.
    Wer morgens schnell einen Cafe trinken will u eine mittlere Qualität akzeptiert ist hier bestens aufgehoben. Des Weiteren ist die Maschine super einfach zum Reinigen und sieht dennoch fein aus.
    Ich würde sie erneut kaufen.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  17. qboxer

    …trotz allem hin- und her, ob gut oder nicht – dem einen schmeckt´s dem anderen nicht: Ich bin zufrieden, einerseits was die Qualität betrifft und andererseits was den Preis betrifft.
    Zu dem gibt es noch andere kompatible Kapseln, teils wie erwähnt
    K-fee Kapseln
    Cafissimo Kapseln (Tchibo), wo allerdings der Filterkaffe nicht funktioniert > halb Crema, halb Filter
    …D´oro Kapseln > mehrere Sorten
    Dallmayer Capsa (noch nicht probiert)
    Starbucks Kapseln, wobei man beachten muß, dass diese Kapseln für eine Durchlaufmenge von 100 ml konzipiert wurden. Allerdings schmeckt dann der Filterkaffe wie original Starbucks Kaffee im Laden.
    Fazit: Als Millionär bin ich so zufrieden, dass ich keinerlei Hemmungen habe mich nicht mehr zum Milliadär zu entwickeln!
    :-)

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  18. Coffeeman

    Geschmacklich eine Katastrophe…mir hat keine Sorte geschmeckt. 110ml Latte M…was eine Verarschung. Kein Vergleich zur Dolce Gusto die ich mittelmäßig finde. Finger weg vo diesem billig schmeckenden Kapselsystem!

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    2 / 5 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  19. ichselbst
    Gesamtwertung 69/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung Nicht bewertet!
    Verarbeitung Nicht bewertet!

    Ich stelle morgens schlaftrunken eine große Tasse mit Milch in die Mikrowelle, schäume die Milch mit einem kleinen Handschäumer auf und lasse eine Portion Firenze Lungo (150ml) hineinlaufen. Prima heißer Milchkaffee! Mehr wollte ich nie. Auch am Nachmittag nicht.
    Richtig ist, die „Milch“ ist grauenhaft
    Und, die Kapseln kommen in den gelben Sack.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    1 / 2 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  20. micha
    Gesamtwertung 95/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Zur Maschine und Handhabung und Reinigung wurde ja bereits alles gesagt. Ich finde sie absolut gelungen. Auch der Kaffee ist sehr lecker, der Latte ist Geschmacksache aber durchaus trinkbar. Warum ich hier schreibe liegt in erster Linie an den negativen Bewertungen mancher selbsternannter Experten. Dazu ein Beispiel aus meinem Bekanntenkreis. Da haben wir auch ein Pärchen das alles was einen Namen hat oder exquisit ist gleich am Geschmack erkennt. Da hat der teure Rotwein eindeutig „Brombeernoten im Abgang“ und der Südhang ist auf der Zunge zu spüren usw. Mit der Dame waren wir dann auch mal beim Italiener und der hatte ein Tartufo Eis im Programm. Sie gleich gefragt : Ist das original aus Kalabrien? Der Kellner : SiSi. Also hat sie es bestellt und vor uns eine Show abgezogen, dass dieses Eis der ware Traum ist, genau wie im Urlaub in Kalabrien, ein „Könnereis“. Beim Bezahlen verlangte Sie naütlich noch eine „Portion to Go“ weil es so lecker war, worauf Ihr der Kellner ein „original“ Tartufo Eis aus der Schöller Eistruhe für 3,50 Euro verkaufte. Wir haben gelacht bis wir nicht mehr konnten. Warum schreibe ich das hier? Genau diese Art Experten schreiben hier Ihre negativen „Testberichte“ weil nun mal nicht sein darf, dass geschmackvoller Kaffee in ansprechender Form im ALDI verkauft wird. Ich besitze neben der Aldi Maschine auch eine Nespresso und eine Siebträgermaschine die Bezerra BZ10. Natürlich macht die Siebträger den besten Espresso, aber wenn ich den selbsternannten „Experten hier einen Nespresso und einen Expressi hinstellen würde glaub ich kaum dass sie den Unterschied schmecken würden. Wenn ich wirklich ein absoluter Barista bin, und Kaffee mein Leben ist, dann kauf ich mir nie im Leben eine Kapselmaschine. Wenn ich aber ab und an auch mal mit einem Standartkäffchen zufrieden bin und schnell einen Espresso trinken möchte, dann ist die Aldimaschine eine gute Wahl. Ach ja und Umweltfreundlich ist sie auch, die Kapseln sind kompostierbar, wenn unsere Gelbe Sack Mafia damit nicht klar kommt ist das kein Verbrauchewrproblem.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    2 / 13 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
    • shadowass

      Das ist ja eine wirklich lustige Geschichte, vielen dank dafür.
      Ich hab mich köstlich amüsiert beim lesen.

      Testbericht hilfreich? Ja   Nein

      1 / 2 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
      Antworten
    • Kaffeetrinker

      Du hast schon recht, mit einigem was du schreibst. Die Expressi macht sicherlich auch einen trinkbaren Kaffee, aber eben auch nicht mehr. Warum soll ich das 3fache an Geld für die Kapseln ausgeben, wenn der Kaffee aus der Padmaschine auch nicht schlechter ist?
      Für einen Kaffee zwischendurch ist, die Maschine OK. Aber wegen den Kapseln lohnt es sich nicht. Wenn man mir zwei Kaffee geben würde (eins aus der Expressi, eins aus der Pad), weiß ich nicht, ob ich sagen könnte, welcher Kaffee von welcher Maschine ist. Und deswegen soll ich den dreifachen Preis für das Kaffeepulver bezahlen, nur weil es in ner Kaspel steckt???

      Deswegen meine schlechte Bewertung für das Kaffeeergebnis. Wäre der Kapselpreis in etwa dem von den Pads, hätte ich in dem Punkt sicherlich einige Sterne mehr vergeben.

      Und der Milchschaum ist ja der absolute Brüller (im negativen Sinne)!
      Dann lieber gar keine Milchaufschäumfunktion (so wie bei meiner Pad). Je weniger Technik, desto weniger kann kaputtgehen ;-).

      Testbericht hilfreich? Ja   Nein

      Antworten
  21. Berger
    Gesamtwertung 36/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Einfach nur peinlich, wie hier mit Leuten umgegangen wird, die ihre eigene Meinung vertreten.
    Bis hin zu persönlichen Beleidigungen wie „Affe“.

    Auffallend ist, dass nach ein paar kritischen Beiträgen sofort himmelhochjauchzende Lobgesänge auf die Maschine und die Kapseln erfolgen.
    Das lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass Krüger/Aldi usw. hier natürlich mitlesen und fleissig Einflussnahme ausüben. Schade – habt ihr das nötig oder Angst, dass niemand mehr das Gerät kauft?

    Ihr solltet euch lieber die Kritik zu Herzen nehmen und etwas am Geschmack ändern, denn der ist tatsächlich eine einzige Enttäuschung. Jeder von Hand aufgebrühte Kaffee schmeckt besser – von Kaffeevollautomaten und Siebträgern ganz zu schweigen. Die spielen aber auch in einer anderen Liga.

    Ich habe alle Kapselmaschinen berufsbedingt getestet und verkaufe diese auch.
    Die K-fee Maschinen haben nicht umsonst einen miserablen Ruf.
    Kapselmaschinen von Nespresso/DeLonghi sind qualitativ um Längen besser und der Kaffee geschmacksmässig weit überlegen.

    Lieber etwas mehr investieren, wie so oft im Leben – denn Geiz ist nicht immer geil.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    5 / 10 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
    • Colle
      Gesamtwertung 82/100
      Preis
      Handhabung
      Kaffeeergebnis
      Umweltfreundlichkeit
      Design
      Reinigung
      Verarbeitung

      …du verkaufst Kaffeemaschinen also… dann ist ja alles klar… ;-)

      Ich bin weder von Krüger, noch von Aldi oder sonst wo. Ich hatte jetzt 10 Jahre lang einen Kaffeevollautomaten, der auch guten Kaffee machte. Ich trink aber nimmer soviel, daher wollte ich was kleines und ich muß sagen, dass mir der Kaffee sogar noch besser schmeckt als der aus dem Vollautomaten.

      Vielleicht liegts aber auch mit an den Kapseln, da ich für ein paar Monate noch 3 Piccos vom Tchibo besaß – nacheinander – diese aber immer wieder den Dienst versagten und ich nun jede Menge Vorrat an Tchibo-Kapseln hab, welche ich im Wechsel auch in der Expressi aufbrauche.

      Die Expressi ist klasse. Der Kaffee ist heiß und die Qualität bestimmt die Kaffeesorte, in dem Fall weniger die Maschine.
      Ein weiterer Vorteil zum Vollautomaten und Filterkaffee ist die Vielfalt, ich kann bei jedem Kaffee zu einer anderen Sorte greifen. Sehr abwechslungsreich.

      Ich experimentier gerad mit der Schokolade und darauf einen Espresso, dazu ein kleiner Schuß Sahne und bissl Kardamom oben drauf… lecker. :-)

      Testbericht hilfreich? Ja   Nein

      Antworten
  22. Laatsch Guenter
    Gesamtwertung 76/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Das Preis Leistungsverhältniss passt. Einfache Handhabung. Kaffeegeschmack kann man sich ja aussuchen.
    Für den Kaffee zwischendurch super geeignet.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  23. DeS
    Gesamtwertung 84/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Um einfach mal eine Gegenstimme zu den vielen Negativmeinungen abzugeben:
    Wir benutzen die Expressi seit fast drei Monaten, und sind sehr zufrieden. Die Maschine ist gut verarbeitet, einfach instandzuhalten und zu bedienen, und von Preis/Leistung her angemessen.
    Einen Mangel an guter Crema konnten wir nicht feststellen, ganz im Gegenteil, eine Espressotrinkerin in unserem Bekanntenkreis hat sogar die Cream gelobt.
    Was Geschmack des Angebots angeht, lässt sich bekanntlich kaum darüber streiten, allerdings kann man hier, dank des breiten Angebots, die Auswahl auf seinen Geschmack zuschneidern: Ich kaufe den Aldi Firenze Lungo und die Latte Macchiato, sowie Starbucks Milch, und schäume im Zweifelsfalle selbst auf, wenn es nicht so schnell gehen muss. Meine Frau macht ihren Kakao mit 2x kleiner Cioccolatta-Kapsel und einer Milchkapsel. Dazu kommt noch Krüger Tchai Latte und die eine oder andere Sorte, die unsere Freunde schätzen – die dann bei Tchibo, Krüger, Aldi oder Starbucks gekauft wird.
    Wenn man bereit ist, sich von starren Denkmustern zu lösen, und sich nicht unbedingt über „Kaffee als Lifestyle“ definiert, dann passt alles. Die Maschine macht ordentlichen Kaffee, ist pflegeleichter als manch teureren und bietet genug Sorten für jeden Geschmack.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    2 / 4 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  24. Bernd
    Gesamtwertung 85/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Ich hab die Maschine mit sehr sehr skeptischer Haltung gekauft, einfach aus Neugierde. Mittlerweile hab ich sogar meine Siebträgermaschine verkauft, da mich die Expressi absolut überzeugt hat. Die Espressosorten sind geschmacklich einwandfrei, wobei das natürlich Geschmackssache ist. Ich denke, dass diese Kapselmaschine bzw. der Kapselkaffee mit einer einfachen Siebträgermaschine bzw. fertig gemahlenem Espresso locker mithalten kann. Die höhere Espressokunst erschließt sich dann wohl erst dem, der eine Mühle plus teurer italienischer Espressomaschine benutzt. Da kommt man dann geschmacklich wohl in andere Sphären ….
    Allerdings muss ich sagen, dass ich lediglich die Espressosorten von Aldi OK finde. Die Lungos sind mir zu wässrig. Und auch bei den Espressokapseln empfiehlt es sich meiner Meinung nach, die werksseitig eingestellte Wasserdurchlaufmenge zu verringern.
    Die Maschine selbst ist top. Simpelste Bedienung und der Kaffee kommt sehr heiß in die Tasse. Perfekt.l

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  25. Christina
    Gesamtwertung 73/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    ich habe die maschine seit ca 3 monaten und sie ist bei uns täglich im gebrauch. leider platzt bei uns jede ca 10. kapsel, so das wir den kaffee daraufhin wegschütten müssen. nachdem jeder seinen favoriten gefunden hat trinken wir nun sehr gerne wieder kaffee nud unsere kinder lieben den schoki nur finde ich capuchino und milchkaffee in 2 kapseln echt noch umweltschädlicher als diese kapseln ja eh schon sind was ich mega schade finde. toll wäre eine kapselmaschine mit umweltverträglicheren kapseln und ich wäre die erste die hier schreien würde. auch habe ich gelesen das diese hier selbst im off modus immer noch 1,7w strom zieht was mehr ist als die meisten anderen maschinen. Auch das ständige vorschpühlen nervt mich ein wenig. wem das aber alles nicht stört und der eben mal nen schnellen kaffee für kleines geld trinken mag, den ist mit der maschine gut geholfen ;o)

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  26. ich
    Gesamtwertung 58/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Also, ich bin echt enttäuscht. Hab NESPRESSO verkauft (ich Idiot!) und dachte , daß hier wäre DIE Alternative. Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig und was mein größtes Problem ist: Ich bekomme keine Lungotasse VOLL oder 3/4 VOLL. Entweder es läuft ewig oder es ZERREISST mir die Kapsel. Mann, daß ist so Sch……! Vielleicht hat jemand von Euch einen Tipp für mich, oder mach ich etwas falsch?

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  27. Kaffee3000
    Gesamtwertung 51/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Geschmacklich finde ich alle Sorten richtig schlecht- ein absolutes NO-GO!Bin sehr enttäuscht und bin froh vorher probiert zu haben. Finde von daher den Preis auch nicht fair, bei der schlechten Qualität der Getränke. Was nützt mir eine einfache Handhabung und ein schönes Design, wenn der Kaffee schlechter als von einer Pad-Maschine schmeckt?!

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  28. Kaffeetrinker
    Gesamtwertung 46/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Wollte mir den Kapselautomat auch kaufen, aber vorerst gelassen. Zum Glück. Wir haben die jetzt in meiner Arbeitsstelle und ich bin nicht überzeugt davon.
    1.) schmeckt nicht viel besser, als aus meiner Senseo Padautomat
    2.) der Milchschaum ist ein weißes „Etwas“ mit ein paar Blubberbläschen drauf, aber das als Milchschaum zu bezeichnen ist eine Unverschämtheit
    3.) auch die Kaffeepads beim Aldi sind wesentlich teurer als Pads, geschmacklich rechtfertigt dies den Preis nie
    4.) wenn der Wassertank leer, läßt sich die Maschine trotzdem weiterbedienen und zieht dann natürlich Luft anstatt Wasser ein. Bei meiner Padmaschine, geht gar nichts, wenn der Tank (fast) leer ist und nicht wieder aufgefüllt wird

    Wer nen teuren Kaffee für zwischendurch haben möchte, dafür ist die Expressi sicherlich gut genug, aber dann ieber eine Padmaschine, da wesentlich billiger, weil man keine teuren Kapseln braucht und der Kaffee auch nicht schlechter ist.

    Wenn ich eh nen richtig guten Kaffee haben will, nehme ich meine French Press.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    2 / 4 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  29. Rick
    Gesamtwertung 58/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Das einzige was mich stört ist die Fummelei die notwendig ist um den gefüllten Wassertank da hinten wieder in die Maschine reinzufummeln, da gibt es wesentlich bessere Lösungen, bei denen der Wassertank einfach reinflutscht. (Ich ärgere mich deshalb mindestens ein Mal pro Tag unnötigerweise)
    Deshalb wenig Punkte für Handhabung und Design, weil die Technik Bestandteil des Design ist.
    Für Umweltfreundlichkeit gibt es auch keine Punkte, weil keine Kapselmaschine umweltfreundlich ist. (4.000 to Kapselmüll pro Jahr in Deutschland)

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  30. HEINZE ISOLDE

    Seit zwei Wochen benutze ich die Kaffeemaschine und bin sehr zufrieden damit.Leider kam das dicke Ende als die Kapseln zu Ende gingen.Die Maschine habe ich in der Pfalz gekauft und ich wohne im Umland Berlin,es gibt keineKapseln für die Maschine bei uns ,zu meiner grossen Enttäuschung steht sie nur rum.Gibt es eine Möglichkeit dass es auch bald bei Aldi-Nord diese Kapseln zu kaufen gibt?

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  31. R. Groß

    Leider kann ich in Oliva /Valencia die Kapsel nicht kaufen! ICH HABE KEINE LUST JEDEN URLAUB EINEN KOFFER VOLL KAPSELN MIT ZU SCHLEPPEN! So gesehen war das leider ein Fehlkauf!
    bei wem kann ich hier in Spanien die Kapsel kriegen?
    mfg
    R. Groß

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  32. Anke

    Bin mit der Maschine zufrieden,aber ich würde gerne hin und wieder den Spülvorgang unterbrechen. Hat jemand einen Tipp?
    DANKESCHÖN

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  33. Rainer
    Gesamtwertung 78/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Ich habe die Maschine nun seit gut einem Jahr im Dauereinsatz, d.h. es laufen täglich 2-5 Getränke durch. Hier mal meine Erfahrungen zusammengefasst.

    Optik & Bedienung: Das Gerät sieht schick aus, und macht sich gut in der Küche. Es macht einen modernen, schlichten Eindruck mit etwas Retro-Charme. Mir gefällt’s. Die Bedienung ist mit nur 3 Tasten plus Ein-Ausschalter mehr als einfach, fast idtiotensicher. Was fehlt, ist eine Stopfunktion für die Spülung, d.h. wenn die Spülung mal angelaufen ist, kann man sie soweit ich weiß nicht mehr unterbrechen. Das nervt, wenn man z.B. vergessen hat, Wasser nachzufüllen. Dann zieht das Gerät Luft ins System, was sicher nicht gesund ist. Kleines Ärgernis: Der Wassertank ist hinten (dem schlanken Design geschuldet). Zusätzlich ist er abgerundet, so dass man wirklich „ums Gerät herumschauen“ muss, um den Wasserstand zu erkennen. Eine Meldung bei niedrigem Wasserstand wäre schon praktisch und technisch einfach umsetzbar. Ich hab direkt neben der Maschine einen Wasserfilter stehen, so dass ich nur den Tank leicht nach hinten kippe und nachfülle. Ein Entnehmen des Tanks entfällt bei mir – zum Glück, denn das ist auch etwas fummelig.

    Kaffee: Die Sachen, die für mich wichtig sind, schmecken mir hervorragend, nämlich Café Crema, Typ Filterkaffee sowie Espresso. Die Milchkapseln kann man komplett vergessen – die erzeugen eine milchige Flüssigkeit – von Milchschaum kann keine Rede sein. Wenn ich mir wirklich mal einen Cappuccino zubereite, mach ich den Milchschaum manuell und kombiniere das mit dem Espresso aus der Expressi-Maschine. Milchfreunde: Finger weg! Neuerdings trinke ich auch Schwarztee aus der Maschine – mit dem Ergebnis bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Hier bin ich aber kein Feinschmecker und kann die Qualität nicht wirklich vergleichen.

    Reinigung: Einfach und gleichzeitig auch überaus nervig. Der Kapselbehälter lässt sich leicht entnehmen, jedoch kommt hier für mich der größte „Haken“ an der Maschine zum Tragen: Wenn ca. 6 Kapseln oder mehr im Behälter liegen, läuft unten Wasser aus der Maschine. Mir ist noch nicht ganz klar, woran das liegt, aber sobald man mal nach ein paar Brühvorgängen vergisst, die Wasserauffangschale und den Behälter zu reinigen, hat man die Suppe unter der Maschine. Das nervit wirklich – ich vermute einen Design- bzw. Konstuktionsfehler. Ich hab mich mittlerweile daran gewöhnt, aber das trübt den positiven Gesamteindruck etwas.

    Fazit: Für meinen Einsatzbereich (Singlehaushalt, 2-5 Tassen pro Tag, keine Milchgetränke) ist die Maschine genau richtig. Minimalistisch, zuverlässig, günstig, schick, jedoch mit den o.g. Mängeln. Für Familien, Milchfreunde und Vieltrinker lohnt es sich evtl. auf eine hochwertigere Maschine zu setzen. Auch die etwas limitierte Auswahl bei Aldi schreckt den einen oder anderen bestimmt ab. Mir reicht es jedoch völlig. Cafissimo (Tchibo) Kapseln habe ich bisher nicht ausprobiert, sollen aber auch verwendbar sein.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
    • Rainer

      was ich noch vergessen habe:
      Ein weiterer Pluspunkt ist die superschnelle Aufwärmphase der Maschine. Nach 15 Sekunden kann es losgehen. Meist muss man kurz spülen, was mich aber nciht stört, da so sichergestellt ist, dass keine Getränkereste aus der Maschine in meinem Becher landen. Gerade morgens ist das viel wert. Wer die Aufwärmphasen von z.B. älteren Senseo-Modellen kennt, wird das schnell lieben lernen.

      Noch ein Hinweis: Es gibt einen online-shop mit passenden Kapseln vom Hersteller des Systems. Die sind teurer als die Aldi-Kapseln aber so erhöht sich die Sortenvielfalt. Ausprobiert hab ich die aber bisher noch nicht. (https://shop.k-fee.com/de/)

      Testbericht hilfreich? Ja   Nein

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wähle die Anzahl an Sternen die du vergeben willst
Preis
Handhabung
Kaffeeergebnis
Umweltfreundlichkeit
Design
Reinigung
Verarbeitung

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Shares