„Die kleinste Kapselmaschine der Welt“ – Mit diesem Slogan wurde eine Zeit lang bei der Cafissimo Duo Maschine geworben. Die Kaffeekapselmaschine ist in der Tat sehr klein und kompakt. Ob es sich um die kleinste Kapselmaschine der Welt handelt, lasse ich an dieser Stelle einfach einmal im Raum stehen. Mir gefällt das kleine und kompakte Design der Tchibo Cafissimo Duo allerdings sehr gut. Die minimierte Größe der Maschine bringt allerdings auch einige Nachteile mit sich. Auf diese werde ich aber später in diesem Test zu sprechen kommen. Beginnen wir mit dem Lieferumfang und dem Preis.cafissimo_duo_testbericht_verpackung_2

Der Preis

Die Cafissimo Duo ist schon für für 49 Euro zu bekommen. Erhältlich ist die Kaffeekapselmaschine in allen Tchibo Filialen und im Internet. Auch einige große Supermarktketten mit Tchibo Abteilung bieten die Kapselmaschinen an. Der Preis ist meiner Meinung für eine gut verarbeitete Kapselmaschine nicht hoch. Es gibt vergleichbare Maschinen, die deutlich mehr kosten.

Der Lieferumfang

Der Lieferumfang bei der Cafissimo Duo ist genauso überschaubar, wie die Maschine selber. Neben der Kaffeekapselmaschine befindet sich in dem Karton ein Entkalker von durgol, eine Anleitung in deutscher Sprache, Anleitungen in vielen weiteren Sprachen und eine laminierte Kurzanleitung (sehr praktisch). Die Anleitung ist insgesamt sehr ausführlich beschrieben, was ich sehr positiv finde. In der Anleitung ist wirklich jeder Vorgang der Maschine genau beschrieben, wodurch alle offenen Fragen ausnahmslos beantwortet werden. Bei einigen anderen Kaffeekapselmaschinen hätte ich mir so eine Anleitung gewünscht. Insgesamt ist der Lieferumfang wie bei jeder Kapselmaschine. Das ein Entkalker beiliegt finde ich sehr lobenswert.

Der erste Eindruck

Beim Auspacken hatte ich sofort einen guten Eindruck von der Maschine. Ich habe die Maschine in hot red gewählt. Diese bietet einen wunderbaren Kontrast zu der sonst eher schlicht gestalteten Küchenzeile.

cafissimo_duo_test

Die Maschine ist sehr gut verarbeitet und macht einen hochwertigen und robusten Eindruck. Der Wassertank macht auf den ersten Blick einen etwas winzigen Eindruck. Der Kapselhalter dagegen wirkt hochwertig und stabil.

Auch der Auffangbehälter für den Kaffee war noch extra eingepackt. Auch dieser macht einen hochwertigen und stabilen Eindruck. Insgesamt ist der erste Eindruck der Cafissimo Duo durchweg positiv.

Auch wenn es so wirkt, als ob mit dem Inhalt des Wassertanks maximal ein Kaffee zubereitet werden kann.

Die rote Klavierlackoptik der Cafissimo Duo unterstützen den hochwertigen Eindruck der Maschine. Auf der Oberseite, welche aus Metall besteht, ist das Tchibo Logo aufgedruckt.

[box type=“info“ align=“aligncenter“ ]Merkmale:

  • 2 Brühdruckstufen
  • Frei programmierbare Getränkemenge
  • Gratis Durgol Entkalker
  •  Wasserstandskontrolle mit automatischer Brühstopp-Mechanik
  • Brühdruck bis zu 15 bar
  • Abnehmbarer Wassertank
  • Einfache Handhabung[/box]

Die erste Inbetriebnahmecafissimo_duo_kapsel

Die erste Inbetriebnahme der Cafissimo Duo ist insgesamt sehr einfach. Der Wassertank muss bis zur maximalen Füllgrenze mit Wasser gefüllt werden. Jetzt kann der leere Kapselhalter eingelegt, und die Maschine verschlossen werden. Bei der ersten Inbetriebnahme müssen die Leitungen der Maschine mit Wasser gefüllt werden. Hierfür muss der Drehschalter auf der Oberseite der Maschine einfach in eine beliebige Richtung gedreht werden. Mit einem Druck auf den Knopf, welcher bei Betriebsbereitschaft durchgehend blau umrandet ist, startet der Vorgang. Hierbei muss unbedingt eine Tasse unter den Kaffeeauslauf gestellt werden. Denn es kommt ein wenig Wasser aus der Maschine. Der Vorgang dauert insgesamt nur wenige Sekunden. Danach ist die Maschine betriebsbereit und der erste Kaffee oder Espresso kann mit der Maschine zubereitet werden.

Zubereiten eines Kaffee

Für die Zubereitung eines Kaffee bedarf es eigentlich keines Blickes in die Anleitung. Der obere Maschinendeckel wird mit einem versteckten Hebel unterhalb des Tchibo-Logos geöffnet. Nun kann, wenn notwendig, Wasser in den herausnehmbaren Wassertank gefüllt werden. Die Kaffeekapsel von Cafissimo muss jetzt auf den herausnehmbaren Kapselhalter gelegt werden. Wenn dieses erledigt ist, wird der obere Maschinendeckel einfach mit etwas Druck wieder geschlossen. Nun kann der Drehknopf auf der Oberseite auf die gewünschte Position gestellt werden. Die Maschine kann entweder einen kleinen Kaffee (Espresso) oder einen großen Kaffee zubereiten.

Die Voreinstellung für die Zubereitung des Kaffees sind 40 ml für Espresso und 125 ml für Caffé Crema (Drehschalter – links, rechts). Die Menge kann aber auch individuell eingestellt werden. Es können Mengen zwischen 30 und 150 ml gewählt werden.

Weitere Funktionen und Möglichkeiten hat man mit dieser Kapselmaschine nicht. Um einen Espresso zuzubereiten muss der Drehknopf nach dem Einlegen der Kapsel nach links gedreht werden. Jetzt fängt die Maschine an um den Drehknopf in blauer Farbe zu blinken

cafissimo_duo_kapsel_in_maschine

. Nach ca. 40 Sekunden hört das Blinken der Maschine auf und der Espresso kann mit Drücken auf den Drehknopf zubereitet werden. Es dauert einen Moment bis der Espresso aus der Maschine läuft. Dennoch ist die Cafissimo Duo hier ziemlich schnell. Der Brühvorgang wird automatisch gestoppt. Das Herausnehmen der verbrauchten Kapsel funktioniert genau so einfach. Die Oberseite der Maschine muss wieder geöffnet und der Kapselhalter entnommen werden. Jetzt kann die Kapsel aus dem Kapselhalter direkt in die Mülltonne wandern.cafissimo_duo_druecken_schalter

Ein Nachteil des kompakten und kleinen Designs ist es allerdings, das die Cafissimo Duo keinen Auffangbehälter für verbrauchte Kaffeekapseln hat. Das heißt, nach jedem zubereiteten Kaffee muss die Kapsel einzeln aus dem Kapselhalter entnommen und entsorgt werden. Auch der kleine Wassertank ist nicht unbedingt für die Zubereitung großer Mengen Kaffee ausgelegt. Der Wassertank fasst gerade einmal 300ml Wasser. Dieses reicht für zwei kleine Tassen Kaffee. Für Vieltrinker ist eine Kaffeekapselmaschine aber ohnehin nicht geeignet. Dennoch wäre ein etwas größerer Wassertank wünschenswert gewesen.

Das Zubereiten eines Kaffees ist mit der Cafissimo Duo dennoch einfach und geht schnell. Die Vorheizzeit von ca. 40 Sekunden empfinde ich als etwas zu lang. Da gibt es auch schon andere Maschinen, die dieses in 25 Sekunden schaffen. Dennoch funktioniert das Zubereiten und dürfte auch für Laien kein großes Problem darstellen.

Nach dem Zubereiten eines Kaffee schaltet die Maschine übrigens automatisch wieder auf 0. Das heißt, die Maschine schaltet sich sofort wieder ab. Dieses ist durchaus positiv, da dann kein weiterer Strom verbraucht wird und die Kapselmaschine nicht weiter heizt.

Wenn eine Kapsel in die Maschine eingelegt wurde und der Drehschalter in eine Richtung bewegt wurde, aber der Brühvorgang mit dem Drücken auf die Taste nicht gestartet wird, schaltet sich die Maschine nach 15 Minuten automatisch wieder ab.

Die Zubereitung eines Espresso und Kaffee Crema im Video

Die Reinigungcafissimo_duo_kaffeeauslauf_espresso

Die Reinigung der Cafissimo Duo ist denkbar einfach. Abtropfgitter und Abtropfschale können entweder per Hand gespült oder in den Geschirrspüler gestellt werden. Dieses ist besonders einfach und lobenswert. Denn nur selten sind diese Teile auch spülmaschinenfest. Der Kapselhalter muss für die Reinigung auseinandergenommen werden. Dieses gelingt mit einem Drehen des unteren Teiles. Der Kapselhalter kann ebenfalls in die Geschirrspülmaschine. Der Wasserbehälter ist das einzige abnehmbare Teil, welches nicht in den Geschirrspüler darf. Der Wasserbehälter muss immer von Hand mit etwas Geschirrspülmittel gereinigt werden. Wäre auch dieser noch spülmaschinenfest wäre die Reinigung perfekt.

Fazit

Die Tchibo Cafissimo Duo ist insgesamt eine sehr kleine und kompakte Kaffeekapselmaschine. Das Design mit dem Hochglanzlack ist ein echter Hingucker.

Espresso Ergebnis

Espresso Ergebnis

Wem der zu kleine Wassertank und der fehlende Auffangbehälter für verbrauchte Kaffeekapseln nicht stört, dem kann ich die Cafissimo Duo empfehlen. Die Verarbeitung ist hochwertig, die Zubereitung eines Kaffees geht schnell. Auch die Reinigung der Maschine ist schnell erledigt. Wenn man den Tchibo Kaffee mag, nur wenige Tassen am Tag trinkt und auch sonst eine pflegeleichte Maschine möchte, für den ist die kleine Kapselmaschine von Tchibo genau das Richtige. Auf Kreationen mit Milchschaum muss bei der Maschine verzichtet werden. Die Funktionen sind überschaubar. Dadurch ist die Bedienung der Maschine aber auch besonders einfach. Letztendlich muss sich entschieden werden, was für Funktionen einem an einer Kaffeekapselmaschine wichtig sind.

Haben Sie auch schon Erfahrungen mit der Cafissimo Duo gemacht? Schreiben Sie doch einen Testbericht als Kommentar unter diesen Beitrag.

Viele weitere Bilder von der Maschine und vom Test

Wertung der Leser (von 0 Bewertungen)
Preis Nicht bewertet!
Handhabung Nicht bewertet!
Umweltfreundlichkeit Nicht bewertet!
Design Nicht bewertet!
Reinigung Nicht bewertet!
Verarbeitung Nicht bewertet!
Gesamtwertung Nicht bewertet!

Über den Autor

Mein Name ist Steffen. Ich bin Autor dieser Seite und seit Jahren ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen über das Thema Kapselkaffee zu informieren und meine Erfahrungen mit Maschinen und Kapseln zu teilen. Wenn Sie mich bei Facebook, Google+ oder Twitter abonnieren würde mich das sehr freuen! Auch Kommentare zu Beiträgen sind immer gerne gesehen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Wähle die Anzahl an Sternen die du vergeben willst
Preis
Handhabung
Umweltfreundlichkeit
Design
Reinigung
Verarbeitung
Shares