Im Juni 2013 hatte ich davon berichtet, dass Tchibo in Zukunft mit Saeco zusammen arbeiten wird. Die Kooperation klang sehr vielversprechend. Lange Zeit hörte man nichts Neues von der Kooperation zwischen Tchibo und Saeco. Doch nun hat Tchibo die Katze aus dem Sack gelassen und bringt am 24.03.2014 eine ganz neue Kaffeekapselmaschine auf den Markt. Bei der Maschine handelt es sich um einen sogenannten Kapselvollautomaten. Doch was ist das für eine Maschine und was kann sie?

Der Testbericht zur Cafissimo LATTE ist ebenfalls hier auf der Seite zu finden.

Die neueste Maschine aus dem Hause Tchibo hört auf den Namen Cafissimo LATTE. Diese Maschine ist aus der Kooperation mit Saeco entstanden und dürfte vor allem die Herzen der Liebhaber von Kaffeemilchgetränken höher schlagen lassen. Denn die Cafissimo LATTE kann genau das, was bis jetzt bei Tchibo Maschinen immer gefehlt hat: Ganz einfach Cappuccino, Latte Macchiato und andere Milchspezialitäten zubereiten!

Bis jetzt musste, zumindest bei der Cafissimo Classic, die Milch immer mühsam mit heißem Wasserdampf aufgeschäumt werden. Dieses war mühsam und hat auf Dauer einfach auch keinen Spaß gemacht. Bei der neuen Cafissimo LATTE gibt es hierfür eine einfache Zubereitungstaste mit One-Touch-Funktion. Im Handumdrehen kann so das gewünschte Getränk zubereitet werden.

Bild: Tchibo

Bild: Tchibo

Der Milchbehälter wird vorne an der Maschine angedockt und kann, nach der Verwendung, im Kühlschrank aufbewahrt werden. Das erspart das lästige Reinigen und vereinfacht die Aufbewahrung von unverbrauchter Milch im Behälter. Einfache Kaffeegetränke kann die Maschine natürlich auch zubereiten. Zudem soll die Maschine über eine einfache automatische Reinigungsfunktion der Milchschläuche haben.

Zudem verfügt die Cafissimo Latte über einen Auffangbehälter für leere Kaffeekapseln (8 Kapseln). Der Wassertank bei der Cafissimo Latte fasst 1 Liter Wasser.

Die Cafissimo LATTE gibt es anfangs in den Farben schwarz, rot, weiß und silber in allen Tchibo Filialen.  Die Maschine ist mit 199€ Einführungspreis allerdings nicht wirklich preiswert. Dafür hat man auch wieder die lange Garantiezeit von 40 Monaten.  Ich bin gespannt, ob die neue Cafissimo Maschine die hohen Erwartungen erfüllen kann.

Hier noch einmal die Fakten zusammengefasst:

[box type=“info“ ]

– Cappuccino auf einen Knopfdruck

– Milchschaum-Taste für die individuelle Zubereitung jeder Kaffeespezialität (z.B. für Latte Macchiato, Espresso Macchiato)

– Abnehmbare 0,5 l Milchkaraffe zur Aufbewahrung im Kühlschrank

– Einfache Ein-Knopf Reinigung des Frischmilch-Zulaufs

– 3-Brühdruckstufen für die Zubereitung von perfektem Espresso, Caffè Crema und klassischem Filterkaffee

– Verstellbarer Kaffee-Auslauf für Latte Macchiato Gläser

– Individuell programmierbare Wassermenge für jedes Getränk

– 1 l Wassertank – Kapselauffangbehälter für bis zu 8 Kapseln

– Erste Cafissimo Maschine von Saeco

– Erhältlich in Schwarz, Weiß, Silber und Rot

– Kompaktes Format ca. 40 cm x 26 cm x 38 cm

– Preis: 199 Euro

[/box]

Wie gefällt Ihnen die neue Cafissimo LATTE? Schreiben Sie ihre Meinung einfach als Kommentar unter diesen Beitrag.

Über den Autor

Mein Name ist Steffen. Ich bin Autor dieser Seite und seit Jahren ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen über das Thema Kapselkaffee zu informieren und meine Erfahrungen mit Maschinen und Kapseln zu teilen. Wenn Sie mich bei Facebook, Google+ oder Twitter abonnieren würde mich das sehr freuen! Auch Kommentare zu Beiträgen sind immer gerne gesehen.

Ähnliche Beiträge

18 Responses

  1. Oli

    Wird gekauft, sobald die in Silber wieder bestellbar ist. Geht ja weg wie warme Semmel das Ding! Aber super Idee und sehr praktisch.

    Antworten
  2. Thorsten

    Habe heute mein ersten Cappo mit der neuen super geilen Cafissimo LATTE Maschine in Rot.
    Ich habe ja schon eine Cafissimo Compakt, aber die neue schlägt im Geschmack mit Tchibo Kappseln um längen.
    Preis Leistung ist auch ganz Ordenlich.
    Also wer Tchibo Kaffee / Cappo / Latte mag ist die Maschine ein echtes muss!!!

    Antworten
  3. Thorsten

    So hier ein Nachtrag von mir:
    Die Maschine kostet ja 199 € ich habe sie für 149 € gekauft da ich 25 Punkte hatte, rechnet man die 62 Kapseln runter ist man bei gut 130 €
    !!!Dieser Preis ist dann so mit im guten Preis Leistung verhalten!!!
    Der Maschine gebe ich von 10 Punkten 8 gesamt Punkte von mir.
    Der Kaffee egal welche Kapsel, schmeckt bedeuten besser als aus meiner Cafissimo Compact die ich auch habe.
    Es gab nur 8 Punkte von mir:
    Da es zwei Sachen gibt die mich da zu bewegten,
    zum einem der Milchschaum der von 10 bei mir nur 6 erreichte.
    Zum anderem die Milchkaraffe, die man im Kühlschrank stellen kann.
    Für mich fehlt da eine Abdeckung zum Schutz an der Maschine. (Das habe ich auch per Mail der Fa. Tchibo kundgetan, das es schade sei, das so ein Schutz fehlt.)
    Zu erwähnen wäre auch die Betriebsanleitung, lest sie wirklich gut durch und immer in der Nähe behalten.

    Antworten
    • Gerd

      Hi,
      seit 4 Wochen habe ich diese Maschine in Rot, kostet inzwischen nur noch 149,- ;-)
      Das einzigste was mich auch stört ist die Öffnung für den Milchbehälter, da muß ich Dir Recht geben !!!!
      So ein 1 € Deckel sollte es zum nachkaufen geben, bzw sollte im Lieferumfang sein !

      Antworten
  4. Alex

    Hallo,
    wir haben uns auch eine Cafissimo Latte zugelegt und sind soweit auch zufrieden.
    Allerdings haben wir festgestellt, dass immer etwas Kaffeepulver in den Tassen zurückbleibt.
    Würde mich interessieren, ob das sonst jemand beobachtet hat und woran das liegen könnte….
    (Maschine selbst, Kapseln…)

    Antworten
      • Alex

        Hallo Ursula,
        vielen Dank für die Antwort, aber kannst du auch erklären, warum das speziell bei Tchibokapseln normal sein soll? Was ist da anders als bei anderen Kapselmaschinen?
        Das Prinzip ist doch immer das gleiche oder nicht?
        Habe einen Freund der eine Aldi-Kapselmaschine hat gefragt, bei denen ist das z. Bsp. nicht so.

  5. Marc

    Viel Wasser im Auffangbehälter.
    Hallo, bei meiner neuen Cafissimo Latte sammelt sich recht viel Wasser nach der Zubereitung und dem Reinigungsgang im Auffangbehälter. Auf jeden Fall deutlich mehr als bei meiner alten klassischen Cafissimo (einer der ersten mit Milchschaumdüse).
    Ist das bei euch auch so?

    Antworten
    • Alex

      Hallo Marc,
      ist bei uns auch so. Spätestens nach 4-5 Tassen/Kapseln muss der Behälter geleert werden.
      Aber viel mehr Kapseln passen im Fall des Falles auch nicht in den Auffangbehälter.

      Antworten
  6. Thorsten

    Hallo Marc und Alex,
    Bei mir ist nach der Neunten Kapsel wo ich entleeren kann. Die Angabe 8-10 Kapseln stimmt soweit erst mal.
    Aber ich habe festgestellt, macht man nur die Kapseln, also keine Latte ist der Behälter halb so voll mit Wasser.

    nochmal Alex, der Kaffeepulver bei Tchibo ist feiner als der von Aldi.

    Antworten
    • Alex

      Hallo Thorsten,
      das kann schon sein, dass das Kaffeepulver bei Tchibo feiner ist, aber irgendwie darf es ja trotzdem nicht sein, dass immer Reste in der Tasse sind. Speziell bei Latte oder Cappu mit Milchschaum ist das auch optisch nicht besonders „lecker“…
      Da wir ansonsten mit der Maschine und auch dem Milchschaum zufrieden sind werden wir sie wohl behalten.

      Antworten
    • Alex

      Haben uns inzwischen an Tchibo direkt gewandt wegen der Kaffepulverreste in der Tasse / im Glas und zur Antwort bekommen, dass das keineswegs normal sei und nicht sein dürfte.
      Da das bei uns schon die dritte Maschine ist die wir inzwischen im Haus haben geben sie das jetzt an ihre Technik weiter. Wir können die Maschine umtauschen oder das Geld zurück haben.
      Denke wir werden wohl ein letztes Mal tauschen und wenn´s dann immer noch so ist uns nach einer Alternative umschauen.

      Antworten
  7. Thorsten

    Hallo Alex,

    Das finde ich jetzt merkwürdig, ich hatte zu seiner Zeit mal die Antwort bekommen das es mal vorkommt mit wennig Kaffeepulver in der Tasse, vorallem beim Espressokaffee. Nun bin ich gespannt wenn du getauscht hast, ob es dann nicht mehr ist.
    Also uns auf dem laufenden halten ;-)

    Antworten
    • Alex

      Hallo Thorsten,

      haben jetzt seit ca. 4 Wochen die von Tchibo getauschte Maschine.
      Was die Kaffeepulverreste angeht ist es jetzt ganz unterschiedlich, mal etwas mehr mal weniger,
      aber nie ganz ohne. Allerdings haben wir das Gefühl, dass es besser ist als bei den ersten Maschinen.

      Den Milchschaum finden wir OK, haben aber auch keinen Vergleich zu anderen Maschinen.

      Antworten
  8. Jennifer

    Hallo habe mal eine Frage zu der Maschine wie ist der Schaum von der Milch fest oder Flüssig? Habe die Caffissimo Classic mit der Milchdüse und die Caffissimo Compact und dazu den Milchaufschäumer nur Schade das die großen Latte gläser nicht unter die Compakte passt.Deshalb habe ich jetzt wieder die Classic hin gestellt umd mache Schaum mit Milchschäumer da passt das große glas perfekt und dann Espresso reinlaufen lassen super Schaum.Habe aber vor die neue mir zu kaufen.Soll ich es tun?

    Antworten
    • Gigi

      Hallo,

      der Schaum ist so mittelfest. Was am schlimsten ist, der Milchbehälter und der Schlauch lassen sich nur sehr schwer gründlich reinigen. Unsere Maschine war nach ein par Wochen schon zur Reparatur. Sie funktioniert nicht einwandfrei. Die Brobleme mit dem Wasser haben wir auch. Fazit für uns nicht wieder.

      Antworten
  9. Thorsten

    Hallo Jennifer,

    Der Schaum ist bei der Latte „OK“ aber nicht wirklich zu vergleichen mit dem Schaum aus der Classic.
    Aber der Gesamtgeschmack ist für micht wieder besser als aus der Classic.
    FAZIT: reine Geschmacksache!!!

    Gruß Thorsten

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Shares