Nespresso Lattissima One im Test: Perfekter Milchschaum & Espresso
Preis70%
Verarbeitung & Design90%
Handhabung & Bedienung95%
Reinigung85%
Kaffeeergebnis90%
86%Sehr gut!

Die Nespresso Lattissima One von De’Longhi ist ein echtes Multitalent. Neben Espresso und Lungo kann Kaffeekapselmaschine auch mit einem Knopfdruck einen leckeren Cappuccino und Latte Macchiato zaubern. Hier kommt das patentierte „Ein-Tassen-System“ zum Einsatz, welches über Sensoren die Menge an Milch erkennt und diese in perfektem Milchschaum verwandelt.  Die Lattissima One arbeitet während der Zubereitung mit bis zu 19 Bar Pumpendruck und ist mit allen gängigen Kaffeekapseln für das Nespresso-System kompatibel. Die Lattissima One kommt zudem mit einem äußerst schicken und eleganten Design daher, welches durch die kompakte Bauweise in jeder Küche problemlos Platz findet. Erhältlich ist die Kapselmaschine in zwei unterschiedlichen Farben (braun und weiß). Ich habe die braune Maschinenvariante für einen Test von De’Longhi zur Verfügung gestellt bekommen. In den letzten Wochen wurde Lattissima One im normalen Alltag auf die Belastungsprobe gestellt. Wie sich die Kapselmaschine im Test geschlagen hat und ob sie mich überzeugen konnte, erfahrt ihr in diesem ausführlichen Testbericht. Die Modellbezeichnung für die getestete Kapselmaschine ist De’Longhi Lattissima One EN500.BW. 

Preis und Lieferumfang

Die De’Longhi Lattissima One wird in einem kompakten Verpackungskarton geliefert, der äußerst schick gestaltet ist. Zum Lieferumfang gehören neben der Maschine selber eine ausführliche Bedienungsanleitung und ein Probierpaket von Nespresso Kaffeekapseln. Erhältlich ist die Kapselmaschine für ungefähr 200 Euro [Stand November 2017]. Vom Preis ist die Maschine mit anderen Modellen vergleichbar, die ebenfalls über eine Milchaufschäumfunktion verfügen.

  • Lattissima One Kapselmaschine
  • Bedienungsanleitung
  • Probierpaket (14 Nespresso Kapseln)

Verarbeitung und Design

Das Design der Kaffeekapselmaschine ist sehr gelungen. De’Longhi hat die Maschine mit einem schicken Design versehen, welches zusätzlich noch über eine sehr kompakte Bauweise verfügt. Die Maschine ist gerade einmal 15,5 cm breit und nur 25 cm hoch (Maße 320x155x250 mm LxBxH). Dadurch findet die Lattissima One in wirklich jeder Küche einen geeigneten Platz. Die Lattissima One weiß durch das einfache und klare Design sehr zu überzeugen. Das Kunststoff-Gehäuse ist im oberen Maschinenteil glatt und im unteren Teil mit einer geriffelten Struktur versehen, welches die Maschine deutlich ansprechender und hochwertiger wirken lässt. Hinten an der Maschine lässt sich der transparent gestaltete 1-Liter-Wassertank andocken. Dieser verfügt über einen komplett abnehmbaren Deckel, was die Reinigung des Wassertanks vereinfacht.

Robustes Erscheinungsbild

Obwohl der Großteil des Gehäuses der Lattissima One aus Kunststoff besteht, macht diese einen äußerst robusten Eindruck. Das Gesamtgewicht der Maschine beträgt insgesamt 4,2 kg, wodurch die Maschine sehr sicher am Aufstellungsort steht und bei der Zubereitung nicht verrutscht. Die Lattissima One hat keinerlei störende Spaltmaße und weiß durch passgenaue Teile zu überzeugen. Der Auffangbehälter für die verbrauchten Kaffeekapseln (bis zu 11 Kapseln) befindet sich im Innern der Maschine und lässt sich an der Vorderseite bequem herausziehen. Der Behälter schließt nach dem Einschieben bündig mit dem Gehäuse ab. Für die Zubereitung eines Espresso kann ein beiliegendes Tassen-Podest verwendet werden, damit die Espressotasse näher am Kaffeeauslauf steht. Das Podest wird einfach locker unter den Kaffeeauslauf gestellt und kann nicht gesondert befestigt werden. Ohne das Podest passen auch sehr große Latte Macchiato Gläser problemlos unter den Kaffeeauslauf.

Verschlusshebel aus Metall

Der dezent wirkende Verschlusshebel befindet sich auf der Oberseite der Kapselmaschine. Dieser ist äußerst robust und sicher verschraubt. Der Hebel verleiht der Maschine einen hochwertigen Charakter, da er im geschlossenen Zustand leicht vorne über das Maschinengehäuse ragt und minimal geschwungen ist. Der Hebel ist im Vergleich zu anderen Kaffeekapselmaschinen eher kurz und klein gehalten, was das kompakte Gesamtdesign der Lattissima One unterstreicht und insgesamt sehr passend wirkt. Neben dem Verschlusshebel befindet sich auf der Lattissima One auch noch drei beleuchtete Zubereitungstasten. Diese leuchten im eingeschalteten Zustand rundum in weißer Farbe. Die Tasten sind für die Zubereitung eines Espresso, Lungo und Latte Macchiato bzw. Cappuccino auf Knopfdruck. Außerdem sind auf der Oberseite noch zwei LEDs vorhanden, die über die Reinigung bzw. die Entkalkung informieren.

Milchbehälter für eine Tasse

Die Lattissima One verfügt über einen kleinen Milchbehälter mit Aufschäumfunktion. Das System arbeitet mit dem von De’Longhi patentierten  Rapid Cappuccino System (RCS), welches speziell für die „Ein-Tassen-Zubereitung“ ausgelegt ist. Daher dürfte auch der Name „One“ dieser Kapselmaschine stammen. Der Milchaufschäumer kann maximal bis zu 330 ml aufgeschäumte Milch produzieren. Dieser wird einfach an der Vorderseite rechtsseitig am Maschinengehäuse angedockt und verfügt über einen separaten und verstellbaren Auslauf. Durch Sensoren wird automatisch die Milchmenge im Behälter erkannt und dieser bei der Zubereitung eines Milchgetränks komplett geleert. So wird garantiert keine Milch verschwendet. Mehr zur Zubereitung erfahrt ihr später im Testbericht.

Alles in allem ist die Lattissima One vom Design eine sehr gelungene Kapselmaschine, die hervorragend verarbeitet ist und von den Bedienelementen und den Bauteilen sehr durchdacht wirkt.

Zubereitung & Bedienung

Die De’Longhi Lattissima One hat eine Leistung von 1400 Watt und arbeitet mit bis zu 19 Bar Pumpendruck. Für die Zubereitung eines Espresso ist dieses besonders wichtig. Das die Zubereitung dieser Kaffeekapselmaschine sehr schnell, einfach, innovativ und selbsterklärend ist, wird jeder spätestens bei der ersten Benutzung feststellen. Auch ohne einen Blick in die Bedienungsanleitung ist klar, wie die Maschine zu bedienen ist und wie diese funktioniert. Auf einen Ein- und Ausschalter wurde bei der Lattissima One verzichtet. Beim Drücken einer der Zubereitungstasten (Espresso und Lungo) schaltet sich die Lattissima One automatisch ein und beginnt mit dem Aufheizen (automatische Abschaltung bei Nichtverwendung nach 9 Minuten). Die Kapselmaschine ist mit einem Thermoblock-Heizsystem ausgestattet wodurch sie schon nach ca. 25-30 Sekunden aufgeheizt und startklar für die Zubereitung ist.

Video-Test der Lattissima One

Fertiger Espresso in ca. 60 Sekunden

Durch die sehr schnelle Aufheizzeit kann die Lattissima One in ungefähr 60 Sekunden einen fertigen Espresso mit einer tollen Crema zubereiten. Ein Cappuccino und Latte Macchiato dauert etwas länger, da der Aufschäumer erst befüllt und aufgeheizt werden muss. Die Lattissima One arbeitet mit dem Nespresso-System. Dementsprechend sind auch ausschließlich diese Kapseln mit der Maschine kompatibel. Für die Zubereitung muss einfach eine Kapsel in den Kapselschacht auf der Oberseite eingelegt werden und der Verschlusshebel geschlossen werden. Die Zubereitungstaste für das gewünschte Getränk kann auch schon während der Aufheizphase gedrückt werden. Sobald diese abgeschlossen ist, beginnt die Maschine automatisch mit der Zubereitung des gewünschten Getränks. Die Lattissima One verfügt über voreingestellte Wasser/-Milchmengen für die einzelnen Tasten.

  • Espresso – 40 ml
  • Lungo – 110 ml
  • Milchaufschäumer – 135 oder 330 ml aufgeschäumte Milch

Die Menge kann aber auch individuell den eigenen Vorlieben angepasst und programmiert werden, wenn einem die voreingestellten Mengen nicht zusagen. Der Kaffeeauslauf stoppt automatisch, wenn die voreingestellte Kaffeemenge in der Tasse ist. Ein erneutes Drücken der Zubereitungstaste, um die Ausgabe zu Stoppen, ist nicht notwendig.

Latte Macchiato und Cappuccino auf Knopfdruck

Die Lattissima One kann durch den Milchaufschäumer auch mit einem Knopfdruck Kaffeegetränke mit Milchschaum produzieren. Hierfür muss einfach der kleine Milchbehälter bis zur gewünschten Markierung mit Milch gefüllt werden. Sobald der Aufschäumer an die Maschine angedockt wurde, erkennt diese automatisch die eingefüllte Milchmenge und schäumt genau diese Menge auf. Ich habe beim Aufschäumen sehr gute Erfahrungen fettarmer Milch (1,5%) direkt aus dem Kühlschrank gemacht.

Direkt nach dem Aufschäumen des sehr cremigen Milchschaums gibt die Lattissima One noch automatisch Kaffee aus. Wer nur Milchschaum haben möchte, kann durch erneutes Drücken der Milchschaum-Taste die Kaffeeausgabe abbrechen. Der Kaffee kommt meiner Meinung nach ein paar Sekunden zu früh aus der Maschine, so dass sich der Milchschaum noch nicht perfekt absetzen kann und die klaren Schichten eines Latte Macchiato perfekt werden. Dafür hat der Milchschaum eine tolle Konsistenz und ist weder zu fest, noch zerfällt er zu schnell – die Lattissima One produziert wunderbar cremigen Milchschaum auf Knopfdruck. Ausgelegt ist die Maschine aber tatsächlich auf die Zubereitung von EINEM Getränk mit Milchschaum. Wer ein zweites Getränk direkt danach zubereiten möchte, muss den Milchbehälter wieder bis zur gewünschten Menge mit Milch füllen. Der Milchtank wird bei der Zubereitung IMMER komplett geleert. Nach der Zubereitung leuchtet die „Clean-Taste“ auf der Oberseite und weist einen auf die Reinigung (siehe unten) hin. Eine Einstellung der Konsistenz des Milchschaums ist nicht möglich. Der Milchschaum wird immer gleich zubereitet. Probleme mit schlecht aufgeschäumter Milch hatte ich im gesamten Testzeitraum nicht.

Leise Kapselmaschine mit tollem Kaffeeergebnis

Wer einen Espresso oder Lungo mit der Lattissima One zubereitet, wird sich über die vergleichsweise leise Pumpe wundern. Trotz 19 Bar Druck summt die Kapselmaschine während der Zubereitung nur leise und gibt langsam den Kaffee aus. Das Milch aufschäumen ist zwar etwas lauter, hält sich insgesamt von der Lautstärke auch absolut im Rahmen. Ich würde die Lattissima One, gerade im direkten Vergleich mit anderen Kaffeekapselmaschinen, als sehr leise einstufen. Das Kaffeeergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Durch den langsam Wasserdurchlauf durch die Kaffeekapsel, kommt das volle Aroma in die Tasse und es ist eine wunderbare Crema auf dem Espresso und dem Lungo. Direkt nach der Zubereitung muss noch die Kapsel ausgeworfen werden. Dieses erfolg über das Öffnen des Verschlusshebels. Die Kaffeekapsel fällt schließlich in den Auffangbehälter im Innern der Maschine.

Reinigung

Die Reinigung und Pflege der Lattissima One ist denkbar einfach. Bei längerer Nichtbenutzung sollten die Leitungen ohne das Einlegen einer Kaffeekapsel einmal gründlich durchgespült werden. Ansonsten reicht ein regelmäßiges Entleeren des Auffangbehälters für die verbrauchten Kaffeekapseln. In diesen passen ca. 10 Kaffeekapseln. Wenn der Behälter gefüllt ist, lässt sich der Verschlusshebel bei eingelegter Kapsel nicht mehr verschließen – es wird Zeit die verbrauchten Kapseln zu entsorgen.

Der Milchtank kann mit wenigen Handgriffen auseinandergebaut  und in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden. Alle anderen Teile (Auffangbehälter, Abtropfschale, Wassertank und Podest) müssen von Hand gespült werden. Ansonsten reicht ein Abwischen des Maschinengehäuses mit einem Tuch. Die Lattissima One hat insgesamt wenig Reinigungsaufwand. Selbst wenn der Milchbehälter von Hand gespült wird, ist das ohne großen Aufwand schnell erledigt. Da immer die ganze Milch aus dem Milchtank für die Zubereitung verwendet wird, sind auch keine verschwendeten Milchreste bei der Reinigung vorhanden. Eine Entkalkung der Lattissima One ist notwendig, sobald der Entkalkungsalarm oberhalb des Maschinengehäuses leuchtet.

Fazit

In den letzten Wochen musste sich die Lattissima One bei mir im Alltag beweisen und hat mich ausnahmslos überzeugt. Die Kapselmaschine ist nicht nur besonders stylisch und kompakt, sondern lässt sich auch wunderbar einfach und innovativ bedienen. Vor allem bei der Zubereitung von Espresso und Lungo ist die Lattissima One schnell, leise und weiß durch ein tolles Kaffeeergebnis zu überzeugen. Wer hin- und wieder einen Latte Macchiato oder Cappuccino zubereiten möchte, kann dieses auch mit einem Knopfdruck tun. Allerdings ist die Lattissima One, wie der Name auch vermuten lässt, wirklich auf die Zubereitung von einer Tasse ausgelegt. Wer mehrere Getränke mit Milchschaum hintereinander zubereiten möchte, muss, nach jeder zubereiteten Tasse, erneut den Milchtank befüllen. Die Lattissima One ist eine tolle Kaffeekapselmaschine, die ein ausgereiftes und neues Konzept hat, welches besonders für Single-Haushalte interessant sein dürfte. Es wird keine Milch verschwendet, da durch Sensoren die Milchmenge im Behälter erfasst und am Ende genau so auch als Milchschaum ausgegeben wird. Die Lattissima One kann auf Knopfdruck Espresso, Lungo, Latte Macchiato und Cappucino mit Bravur zubereiten. Die schnelle Aufheiz- und Zubereitungszeit dürfte vielen in ihrem stressigen Alltag sehr entgegen kommen.

Ihr habt die Lattissima One  ebenfalls getestet? Schreibt eure Meinung zur Kaffeekapselmaschine gerne als Kommentar unter diesen Beitrag und vergebt die Bewertungspunkte. Ihr helft damit anderen Lesern beim Finden der perfekten Kapselmaschine. Auch bei offenen Fragen könnt ihr einfach einen Kommentar verfassen.

Wertung der Leser (von 0 Bewertungen)
Preis Nicht bewertet!
Handhabung Nicht bewertet!
Design Nicht bewertet!
Reinigung Nicht bewertet!
Verarbeitung Nicht bewertet!
Milchschaum Nicht bewertet!
Gesamtwertung Nicht bewertet!

Über den Autor

Mein Name ist Steffen. Ich bin Autor dieser Seite und seit Jahren ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen über das Thema Kapselkaffee zu informieren und meine Erfahrungen mit Maschinen und Kapseln zu teilen. Wenn Sie mich bei Facebook, Google+ oder Twitter abonnieren würde mich das sehr freuen! Auch Kommentare zu Beiträgen sind immer gerne gesehen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wähle die Anzahl an Sternen die du vergeben willst
Preis
Handhabung
Design
Reinigung
Verarbeitung
Milchschaum

Shares