Bei den Nespresso Kapseln ist vor einigen Tagen wieder einmal eine neue Limited Edition erschienen. Die Sorte hört auf den Namen Cubania und soll Arabica und Robusta Bohnen zu einem besonderen Geschmackserlebnis, von nie da gewesener Intensität, vereinen. Die Sorte Cubania wird mit einer Intensität von 13 angegeben. Damit übertrumpft diese Sorte sogar die Sorte Kazaar mit ihrer Intensität.

cubania_nespresso

Bild: www.nespresso.de

Der Preis für eine Stange mit 10 Kaffeekapseln der Limited Editon Cubania beträgt 4,50€. Damit liegt der Kapselpreis bei schon 0,45€. Bisher gab es die Limited Edition von Nespresso immer für 0,42€ pro Kapsel.

Ob die Sorte Cubania den Preis von 0,45€ Wert ist, wird sich zeigen. Die Sorte kann sowohl als Espresso, als auch als Ristretto getrunken werden. Aber auch für einen Latte Macchiato oder einen Cappuccino ist die Sorte sicherlich gut geeignet.

Haben Sie die neue Sorte von Nespresso schon gekauft? Wie sind ihre ersten Eindrücke? Der Testbericht zur neuen Sorte folgt in den nächsten Tagen auf dieser Seite. Dann können Sie die Sorte auch wieder, wie gewohnt, bewerten.

 

Über den Autor

Mein Name ist Steffen. Ich bin Autor dieser Seite und seit Jahren ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen über das Thema Kapselkaffee zu informieren und meine Erfahrungen mit Maschinen und Kapseln zu teilen. Wenn Sie mich bei Facebook, Google+ oder Twitter abonnieren würde mich das sehr freuen! Auch Kommentare zu Beiträgen sind immer gerne gesehen.

Ähnliche Beiträge

9 Responses

  1. Rainer

    ich finde diesen Etikettenschwindel ärgerlich. erst im Kleingedruckten habe ich entdeckt dass der Kaffee selber gar nicht aus Kuba ist. da gibt es nämlich auch guten Kaffee. mir persönlich schmeckt dieser nicht.mehr als 10 muss es für mich nicht sein.

    Antworten
  2. Dominik

    Für die angegebene Stärke von 13 schmeckt der Cubania erstaunlich mild. Etwas fad hingegen ist die Tatsache, dass der Kaffee nicht aus Kuba kommt, sondern nur von der kubanischen Kaffeekultur inspiriert wurde.

    Antworten
  3. ufuk.s@@gmx.de

    Das mit den Geschmacksrichtungen und Etiketten der Editionskapseln schaue ich mir schon eine ganze weile an. Es entwickelt sich allmählich in eine seltsame Richtung bei Nespresso. Ich habe mittlerweile das Gefühl das hier das Aussehen und der Name der Editionen wichtiger sind wie der Inhalt. Ich muss euch absolut zustimmen der Etikettenschwindel ist wirklich ärgerlich!!! Zum anderen ist der Geschmack gerade dieser Kapsel sehr sehr sehr speziell. Denn der Kaffee schmeckt sehr stark nach Zigarre, Tabak und Asche. Das wundert mich doch sehr! Die frage ist zum einen wie bekommt Nespresso diesen Geschmack hin und zum anderen…wer will das sein Kaffee nach Zigarre schmeckt???
    Ich persönlich finde den Geschmack dieser Kapsel wirklich ekelhaft.
    Mir schmeckt diese Sorte als ob Tabak und Asche darin enthalten sind, einfach widerlich.
    Was kommt dann als nächstes frage ich mich….Grecce-Edition die nach Zaziki schmeckt oder was? Ich weiß das ist etwas an den Haaren herbeigezogen aber nicht wirklich abwegig. Was für mich aber ausser frage steht ist das es bei den Editionskapseln mehr um Umsatz und Aufmerksamkeit geht als um Geschmack.

    Antworten
  4. kapsel-kaffee.net

    Es stimmt tatsächlich das der Cubania lediglich von der kubanischen Kaffeekultur inspiriert wurde. In meinen Augen ziemlich enttäuschend. Gerade weil die Kaffeekapseln so unglaublich teuer sind. Hier wird der unwissende Verbraucher letztendlich nach Strich und Faden vera****.

    Antworten
  5. phil

    hallo
    ich finde, dieser kaffee kommt niemals an die intensität und geschmack des kazaars ran.
    ich find den sogar richtig schwach.
    sorry, aber ich bin sehr enttäuscht!!!
    phil

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Shares