Coffee Circle Kaffeeekapseln im Test
Preis75%
Auswahl / Sorten70%
Kompatibilität85%
Geschmack85%
Material85%
Verpackung85%
81%Sehr gut!

Endlich gibt es mal wieder einen neuen Test zu einer Alternative zu den Nespresso Kapseln. Mich erreichte ein Paket der von der Circle Products GmbH aus Berlin. Durch diverse Projekte unterstützt diese Firma die Kaffeebauern in Äthiopien und setzt auf qualitativ hochwertigen und zertifizierten Kaffee. Coffee Circle hat nun das Sortiment erweitert und bietet Kaffeekapseln für das Nespresso-System an. Angeworben wird dieser Kaffee mit den Worten „Richtig gut“. Ob die Kaffeekapseln wirklich richtig gut sind, werde ich in diesem Testbericht erläutern.

Der Preis

Interessant für die meisten Kaffeetrinker dürfte der Preis der Kaffeekapseln sein. Die Coffee Circle Kapseln gibt es ab 35 Cent pro Kapsel. Die teuersten Kapseln gibt es für 38 Cent pro Kapsel. In einer Kapsel enthalten sind immer 5 Gramm Kaffee. In einer Packung, die es für mit 10 Kaffeekapseln sind dementsprechend 50 Gramm Kaffee enthalten. Vom Preis unterscheidet sich die Kaffeekapseln von Coffee Circle somit nicht von den Nespresso Kapseln. Dafür bekommt der Verbraucher aber teilweise zertifizierten Kaffee und unterstützt mit jeder Packung die Kaffeebauern in Äthiopien. Eine Bestellung bei Coffee Circle kann ab 50 Kaffeekapseln getätigt werden. Die Versandkosten betragen 2,95€.

Die Sorten

Von Coffee Circle gibt es insgesamt vier unterschiedliche Sorten. Die Auswahl kann natürlich nicht mit dem riesigen Sortiment der großen Kaffeeriesen mithalten. Dieses ist  aber auch gar nicht notwendig. Schließlich werden alle Kaffeesorten aus einem Land, Äthiopien, bezogen. Zwei der vier Sorten lassen sich sowohl als Lungo, als auch als Espresso trinken. Drei Sorten tragen das Prädikat BIO.

Die Verpackung

Die Verpackung der Coffee Circle Kaffeekapseln ist ziemlich schlicht und einfach gestaltet. Schlicht und einfach heißt in diesem Fall, dass die Verpackung komplett in schwarz gehalten ist. Nur auf der Oberseite der rechteckigen Verpackung ist ein farblicher Akzent gesetzt, welcher Informationen zu der jeweiligen Sorte gibt. Hinter diesem Aufdruck versteckt sich die Öffnung zum Herausnehmen der Kaffeekapseln. Diese lässt sich mittels Klebestreifen auch einfach wieder verschließen, so dass kein Aroma verloren geht. Zudem ist das Öffnen mit dem Klebestreifen auf der Oberseite, welches mittlerweile einige Kaffeeanbieter für sich entdeckt haben, einfach und geht ohne großen Kraftaufwand vonstatten. Von der Größe ist die Verpackung optimal. Durch die rechteckige Gestaltung und die enge Platzierung der Kapseln im Innenraum kann die Verpackung vermutlich gar nicht kleiner sein. Innerhalb der Verpackung ist wenig unnötiger Freiraum. Die Informationen auf der Verpackung könnten jedoch meiner Meinung nach etwas ausführlicher sein. Zwar erfährt der Kunde, um welche Sorte es sich handelt und ob diese als Espresso oder Lungo getrunken werden kann, ansonsten sind die Informationen auf der Verpackung aber eher kurz und knapp gehalten. Auch die Beschreibung des Geschmacks ist eher dürftig. So heißt es bei der Sorte „Limu“ nur „vollmundig mit Nuancen von Zartbitterschokolade“. Manch einem dürfte diese kurze Beschreibung etwas zu wenig erscheinen, da andere Anbieter diese Informationen in langen ausgeschmückten Sätzen verpacken. Es spricht für die Coffee Circle Kapseln, dass Sie dieses nicht nötig haben, um mit ihrem Produkt zu werben. Auch auf der Rückseite der Verpackung sind eher kurze Informationen aufgedruckt. Es wird auf Projekte mit Internetlink hingewiesen, welche Familien in Äthiopien unterstützen. Auch findet der Kunde Informationen über die Herkunft des Kaffees und die in der Verpackung enthaltene Menge an Kapseln. Die Kaffeekapseln sind innerhalb der Verpackung auf einem Pappstreifen. Die Kaffeekapseln sind nicht noch einmal extra in einer Schutzfolie verpackt. Hier wird also auf die unnötige Verpackung verzichtet. Nach dem Öffnen des Verschlusses auf der Oberseite blickt der Kunde auf 10 schwarze Kaffeekapseln, welche geordnet in Reih und Glied auf dem Pappstreifen liegen.

Die Kapsel

Die Kaffeekapsel besteht aus schwarzem Kunststoff. Auf der Unterseite hat die Kaffeekapsel einen Aluminiumverschluss. Der hier verwendete Kaffeekapsel Rohling ist mir schon bei einigen anderen Anbietern wie Pressogno oder den Cafét Kaffeekapseln begegnet. Die Kapsel besteht aus einem sehr weichen und leicht verformbaren Kunststoff. Die Seitenwände der Kapsel lassen sich einfach zusammendrücken. Dieses hat in der Maschine den Vorteil, dass diese auch ein „nicht perfektes Einlegen“ verzeiht und sich der Maschine anpasst. Die Kaffeekapsel hat an der Oberseite leichte Einkerbungen und an den Seitenwänden ist diese leicht geriffelt. Alles in allem habe ich mit den Kaffeekapseln dieser Bauart schon viele gute Erfahrungen, insbesondere was die Kompatibilität angeht, gemacht. Leider lassen sich die unterschiedlichen Sorten nach dem Auspacken nicht mehr unterscheiden, da alle Kaffeekapseln schwarz sind. Die Zuordnung ist dann nur noch über den Geschmack möglich. Also sollte, wenn möglich, kein Vermischen der Kaffeekapseln stattfinden.

Kompatibilität

Ich habe die Kompatibilität der Coffee Circle Kapseln in einigen gängigen Nespresso Maschinen getestet. Unter anderem in der Lattissima Plus, der Pixie und der U, welche einen automatischen Kapseleinzug- und Auswurf besitzt. Bei allen getesteten Nespresso Maschinen gab es keinerlei Probleme. Weder beim Einlegen, noch beim Brühen des Kaffees. Bei einigen Brühvorgängen lief der Kaffee zwar etwas langsamer aus dem Kaffeeauslauf. Dieses habe ich aber nicht als besonders schlimm empfunden. Auch die Creme auf dem Espresso und dem Lungo war nach jedem Brühvorgang immer hervorragend. Die Kaffeemenge in der Tasse unterscheidet sich auch nur minimal von der der Original Kapseln von Nespresso. Auch der Auswurf der Kaffeekapseln ging völlig problemlos vonstatten. Die Kapsel landete am Ende immer in dem Auffangbehälter für die leeren Kaffeekapseln. Durch den weichen Kunststoff sah es so aus, als ob sich die Kaffeekapsel durch die Hitze etwas verformt hätte. Dieses war aber nicht der Fall. Bei einem nicht ganz so sauberen Einlegen der Kaffeekapsel in den Schacht werden die Wände einfach etwas zusammengedrückt. Eine Verformung der Kapsel durch die Hitze findet nicht statt. Die Kaffeekapsel wurde immer von der Maschine sauber perforiert. Die Coffee Circle Kaffeekapseln sind somit mit allen gängigen Nespresso-Maschinen kompatibel. Von dem etwas langsameren Kaffeeauslauf braucht sich hier niemand verwirren lassen. Der Brühvorgang lief immer bis zum Ende durch. Ich konnte bei der Kompatibilität der Coffee Circle Kapseln keinerlei Einschränkungen feststellen.

Der Geschmack

Coffee Circle hat die Hausaufgaben bei den Kaffeekapseln eindeutig erledigt. Geschmacklich konnten mich alle getesteten Sorten ohne Einschränkungen überzeugen. Das ausgeglichene Aroma und die angepriesenen Noten habe ich bei allen Sorten auf Anhieb rausgeschmeckt. Selbst die kräftigste Sorte der Coffee Circle Kapseln hat keinen bitteren Beigeschmack, so dass die Aromen wunderbar zur Geltung kommen. Mit dem geworbenen Prädikat „Richtig Gut“ wird einem hier auf jeden Fall nicht zu viel versprochen. Ich kann dieses, insbesondere was den Geschmack angeht, nur bestätigen. Nur selten habe ich die unterschiedlichen Kaffeesorten mit so viel Freunde getrunken. Geschmacklich sind die Kaffeekapseln des Berliner Unternehmens uneingeschränkt zu empfehlen.

Fazit

Der Schwerpunkt bei den Coffee Circle Kaffeekapseln liegt eindeutig auf eine faire Handelspartnerschaft mit den äthiopischen Kaffeebauern und qualitativ hochwertigen Kaffee. Die Auswahl von vier Sorten ist zwar auf den ersten Blick nicht überzeugend dafür weiß Coffee Circle genau woher der verwendete Kaffee kommt und behält den Überblick. Preislich sind die Kaffeekapseln aus diesem Grund leider auch für den Endverbraucher weniger attraktiv. Wer allerdings die Projekte von Coffee Circle vorantreiben möchte, kann bedenkenlos zu dem Kaffee greifen. Geschmacklich ist der Kaffee von Coffee Circle wirklich hervorragend. Der Kaffee ist perfekt abgestimmt und kann geschmacklich mit den bunten Kapseln aus dem Hause Nestlé mithalten. Auch die wiederverschließbare Verpackung mit der Öffnung auf der Oberseite gefällt mir persönlich besonders gut. Die Kaffeekapsel hat mit allen getesteten Maschinen einwandfrei funktioniert. Sogar bei den Maschinen mit automatischem Kapseleinzug gab es keinerlei Probleme.

Ich kann die Coffee Circle Kaffeekapseln besonders aufgrund des guten Geschmacks empfehlen. Dem Endverbraucher sollte es bei diesen Kaffeekapseln nicht immer um einen noch günstigeren Kaffee gehen, sondern auch mal ein Blick über den Tellerrand werfen und schauen, welchen Weg der Kaffee geht bevor dieser in die Kaffeetasse fließt. Genau diesen Weg zeigt Coffee Circle auf und das finde ich hervorragend.

Haben Sie die Coffee Circle Kaffeekapseln auch schon probiert? Wie ist Ihre Meinung und die Geschmackserfahrung mit den Kaffeekapseln? Schreiben Sie ihre Meinungen einfach als Kommentar unter diesen Beitrag und vergeben Sie die Bewertungspunkte.

Coffee Circle – Nespresso kompatible Bio Kaffeekapseln – Limu – Vollmundiger Kaffee aus dem Hochland Äthiopiens – 100% Arabica – Espresso & Lungo – fairer & direkter Handel – 50 Kapseln


Features: Einer der besten Kaffees der Welt, biologisch angebaut und von Hand gepflückt, Bio-zertifiziert seitens der Öko-Kontrollstelle CH-BIO-006, Traditionell und schonend geröstet, Höchste Kaffeequalität durch Aroma schützende Kapsel, Mit jeder Tasse unterstützt Du unsere sozialen Projekte in Äthiopien

Neu ab: EUR 19,99 Auf Lager

Wertung der Leser (von 1 Bewertungen)
Preis
Geschmack
Sorten
Kompatibilität
Verpackung
Material
Gesamtwertung 33/100

Über den Autor

Mein Name ist Steffen. Ich bin Autor dieser Seite und seit Jahren ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen über das Thema Kapselkaffee zu informieren und meine Erfahrungen mit Maschinen und Kapseln zu teilen. Wenn Sie mich bei Facebook, Google+ oder Twitter abonnieren würde mich das sehr freuen! Auch Kommentare zu Beiträgen sind immer gerne gesehen.

Ähnliche Beiträge

2 Responses

  1. Horst Sommer
    Kapselmaschine  Nespresso® Pixie

    Gesamtwertung 57/100
    Preis
    Geschmack
    Sorten
    Kompatibilität
    Verpackung
    Material

    Ich liebe äthiopischen Kaffee, habe dort jahrelang gelebt, gearbeitet und kenne die Anbaugebiete gut. Daher habe ich bis jetzt auch stets äthiopischen Kaffee von Dallmayr /Ethiopia Grown) oder den Nespresso Ethiopia bevorzugt (man nenne es sentimental). Also begrüssenswert, wenn auch eine deutsche Firma (neben Dallmayr als Grosser) sich des äthiopischen Kaffees annimmt und diesen als solchen ausweist und vermarketet. ABER: Neben hervorragenden Geschmack ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für einen Drittanbieter fragwürdig hoch. Machen wir die einfache Rechnung auf: 10 Cent teurer als Dallmayr Nespresso Kapseln, fast 20 mehr als Lidl (sprich das Doppelte). Wenn man den äthipischen Bauer auch nur mit 5 Cent pro Kapsel entschädigte (50 Cent für 50g Kaffee, 10 Euro pro Kilo) – was die gute Firma garantiert nicht zahlt – wäre ein Preis von 30 Cent/Kapsel schon „happig“. Es wäre in der Tat interessant, was bei den Bauern „ankommt“.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    1 / 5 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  2. Herr Meister

    Kleine Korrektur: Pressogno verwendet nicht nur einen komplett anderen Kapselkörper, sondern mit PET auch ein anderes Material. Die vorliegende Kapsel wird von Delica hergestellt, welche auch schon Café Royal, Cafèt und viele andere Eigenmarken produziert.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wähle die Anzahl an Sternen die du vergeben willst
Preis
Geschmack
Sorten
Kompatibilität
Verpackung
Material
 

Shares