CAFFENU Reinigungskapsel für Nespresso-Maschinen im Test
Preis65%
Kompatibilität85%
Anwendung90%
Wirkung85%
81%Gut
Leserwertung: (2 Votes)
37%

Jede Kapselmaschine muss irgendwann gereinigt und entkalkt werden. Mit den Caffenu Reinigungskapseln soll die Reinigung der Nespresso-Maschine besonders einfach sein. Ich habe eine Packung der Reinigungskapseln von der Firma zur Verfügung gestellt bekommen, um diese Auszuprobieren und zu Testen. Mein erster Gedanke: Endlich kann ich die Nespresso Pixie Kapselmaschine, die wirklich täglich im Einsatz ist, schnell und einfach reinigen und die alten Kaffeereste mal aus der Maschine holen. Auf der Verpackung der CaffeNu Kapseln wird eine wöchentliche Reinigung empfohlen. Doch wofür genau brauche ich nun eigentlich Reinigungskapseln? Reicht nicht auch regelmäßige Entkalkung? Oder kann die Kapsel die Entkalkung sogar ersetzten? Ich habe die Caffenu Reinigungskapseln für euch ausprobiert und zeige euch, ob diese ihr Geld wert sind, ob ihr diese benötigt und wie die Reinigung mit den kleinen orangen Kapseln funktioniert.

Preis und Verpackung

Als ich die kleine Packung in der Hand hielt und etwas von wöchentlicher Reinigung gelesen hatte, schaute ich erst einmal etwas genauer hin. Nur fünf Kapseln befinden sich in der Verpackung. Das heißt, wenn der Reinigungszyklus eingehalten wird, muss ich nach fünf Wochen eine neue Packung der CaffeNu Kapseln kaufen. Bei einem Preis von ca. 10 Euro pro Packung (2 Euro pro Kapsel), geht das natürlich ziemlich ins Geld. Bei meiner Recherche fand ich dann heraus, das es auch größere Packungen mit mehr Reinigungskapseln gibt. So gibt es auch eine 15er, 25er und 50er Packung. Der Preis kann, je nach Verpackungsgröße, auf bis zu 1 Euro pro Kapsel reduziert werden. Eine 50er Packung kostet nämlich genau 50 Euro. Ich muss mich in diesem Test allerdings mit der Mini-Packung vergnügen und versuchen für euch die fünf Reinigungszyklen für diesen Test optimal zu nutzen.

Die Verpackung ist schlicht und einfach gestaltet. Neben Warnhinweisen, das die Kapsel giftig ist und nicht in die Hände von Kindern gelangen sollte, sind auch Informationen zum Inhalt abgedruckt. Laut Verpackung befinden sich 20-40% Bleichmittel auf Sauerstoffbasis, >30% anorganische Salze und >5% nichtionische Tenside in der Verpackung. Ich kann damit wenig anfangen: Chemiker vor! Viel interessanter ist die Gebrauchsanweisung, welche seitlich auf der Verpackung aufgedruckt ist. Außerdem der Zeiteinsatz, den die Reinigung in Anspruch nimmt. In nur 2 Minuten soll, zumindest laut Verpackung, die Reinigung erledigt sein. Genau das möchte ich nun ausprobieren.

Anwendung

Wie schon zu Beginn geschrieben, werde ich die Kapseln nur in einer einzigen Kapselmaschine testen – der Nespresso Pixie. Da ich leider nur fünf Kapseln zur Verfügung habe, müssen die anderen Nespresso Maschinen leider auf den Genuss einer Reinigungskapsel verzichten. Laut Hersteller sind die Reinigungskapseln aber mit allen Nespresso Maschinen kompatibel. Wobei bei der Nespresso U Kapselmaschine (automatischer Kapseleinzug- und Auswurf) die Kapseln etwas anders angewendet werden müssen. Da meine Nespresso Pixie aber aufgrund des täglichen Gebrauchs vermutlich eh am meisten Schmutz in den Leitungen hat, dürfte das die Wirkung der CaffeNu Reinigungskapseln am besten widerspiegeln.

Für die Reinigung sollte der Wassertank der Kapselmaschine ausreichend gefüllt sein, damit die Reinigung, sowie alle Spülvorgänge durchgeführt werden können. Nun wird die Kapsel einfach in den Kapselschacht eingelegt und der Hebel geschlossen. Im Test gab es hierbei keine Probleme. Auch musste der Hebel nicht mit Gewalt nach unten gedrückt werden. Als nächstes wird die Espresso-Taste gedrückt. Nun läuft das Wasser durch die Maschine und schaumiges Wasser tritt aus. Nachdem der Espresso durchgelaufen ist, muss die Kapsel 2 Minuten lang einwirken. Das heißt die Maschine bleibt einfach zwei Minuten stehen, ohne dass irgendetwas gemacht wird. Schließlich wird noch einmal die große Tasse gedrückt. Hier ist das Wasser, das aus der Maschine kommt, schon deutlich weniger schaumig. Nachdem der Verschlusshebel geöffnet wurde fällt die Kapsel in den Auffangbehälter für verbrauchte Kapseln. Der letzte Schritt ist ein Spülvorgang. Hierbei wird der Verschlusshebel, ohne Kapsel im Schacht, geschlossen und es wird mindestens zweimal eine große Tasse durch das System gejagt (ca. 200 ml). Beim Spülvorgang werden nochmals Kaffeereste aus dem System herausgespült.

 

Hier noch einmal die komplette Anleitung in kurz:

  1. Wassertank füllen, Reinigungskapsel einlegen
  2. Behälter unter den Kaffeeauslauf stellen, Espresso-Taste drücken
  3. Zwei Minuten warten, Lungo-Taste drücken
  4. Kapsel auswerfen, Verschlusshebel schließen
  5. mindestens zweimal Lungo durchlaufen lassen
  6. FERTIG!

Wirkung

Ich war nach dem Test doch überrascht, was die Caffenu Reinigungskapsel alles aus der Maschine herausholt. Das Wasser war sichtlich getrübt. Gerade beim Spülvorgang sind richtige Kaffeereste mit in das Wasser gespült wurden. Ich habe mir vor der Reinigung natürlich auch den Kapselschacht angesehen. Hier waren schon deutliche Verschmutzungen erkennbar. Diese waren, besonders auf dem Kapselträger, nach der Reinigung mit der Kapsel komplett verschwunden. Die Kapsel wirkt und holt einiges an Verschmutzungen aus der Maschine heraus. Nach dem Reinigungsvorgang ist die Kapsel übrigens leer. Doch kann die Kapsel die Entkalkung ersetzten?

Entkalkung überflüssig?

Diese Frage muss ich leider verneinen. Denn bei einer Entkalkung wird vom Wassertank ausgehend das gesamte System gereinigt. Auch die Leitungen im Innern der Maschine. Die Reinigungskapsel reinigt in erster Linie den Kapselschacht und den Kaffeeauslauf. Eine Entkalkung können die kleinen Reinigungskapseln nicht ersetzen.

Fazit

Das meine Nespresso Pixie Kapselmaschine, bei täglicher Benutzung, nicht gerade zu den saubersten gehört war mir irgendwie klar. Dennoch bin ich überrascht, wie viel Schmutz die Kapsel noch aus der Maschine herausgeholt hat. Die Kapsel wirkt, die Anwendung ist wirklich kinderleicht. Ob die Kapseln nun wirklich benötigt werden lass ich offen im Raum stehen. Eine gründliche Entkalkung holt die Kaffeereste genau so aus der Maschine. Dennoch bleibt am Ende der Reinigung mit der Kapsel irgendwie ein gutes Gefühl. Hier kann in wenigen Minuten, mit wenig Aufwand, der Kapselschacht und der Kaffeeauslauf gereinigt werden. Gerade an diesen Punkten setzen sich doch meist die Kaffeereste fest. Ob meine Nespresso Pixie jetzt wirklich wöchentlich eine Reinigungskapsel benötigt wage ich zu bezweifeln. Am Ende bleibt das gute Gefühl, das der nächste Espresso aus der Kapselmaschine ohne irgendwelche alten Kaffeereste genossen werden kann.

Ihr habt die CaffeNu Kapseln ebenfalls getestet? Schreibt eure Erfahrungen doch einfach als Kommentare unter diesen Beitrag.

 

Wertung der Leser (von 1 Bewertungen)
Preis
Kompatibilität
Wirkung
Anwendung
Gesamtwertung 29/100

Über den Autor

Mein Name ist Steffen. Ich bin Autor dieser Seite und seit Jahren ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen über das Thema Kapselkaffee zu informieren und meine Erfahrungen mit Maschinen und Kapseln zu teilen. Wenn Sie mich bei Facebook, Google+ oder Twitter abonnieren würde mich das sehr freuen! Auch Kommentare zu Beiträgen sind immer gerne gesehen.

Ähnliche Beiträge

2 Responses

  1. Willi

    Über 30% anorganische Salze finde ich sehr viel! Laut einer kurzen Google-Recherche handelt es sich dabei meist um Sachen wie Chloride, Nitrate und Phosphate, die umweltschädlich seien. Problematisch finde ich zudem, dass ich die genaue Zusammensetzung nirgends finde – weder auf der Website des Herstellers (Alarmzeichen!), noch bei Resellern. Das ist doch extrem unseriös. Wenn ich auf die Website eines Waschmittelherstellers wie Persil gehe, dann ist die Zusammensetzung zwar leider nicht so direkt wie bei Lebensmitteln angegeben, aber doch zugänglich. Wahrscheinlich ist die Zusammensetzung dieser Reinigungskapseln schon okay, aber die Präsentation ist intransparent.

    Und zum Ergebnis muss ich sagen: Ja, okay, das Spülwasser sieht aus, als ob da einiges rauskäme. Aber ganz ehrlich: Wenn ich gelegentlich einfach mal so Heißwasser durchlaufen lasse, dann kommen da am Anfang auch erstmal ein paar Kaffeepulverreste und etwas trübes Wasser heraus. So viel anders sieht das nicht aus. Diese Kapsel wird die Fettreste des Kaffees besser lösen können, aber ob das den Kauf – und letztlich die Existenz dieses Produkts – rechtfertigt? Ich glaube, da bürste ich lieber hin und wieder den Schacht der Nespresso-Maschine aus.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  2. Schneider
    Gesamtwertung 29/100
    Preis
    Kompatibilität
    Wirkung
    Anwendung

    Wir benutzen im Büro eine Nespresso Pixie.
    Die Maschine ist recht oft in Benutzung und wir (5) lassen vor Benutzung fast jeden Morgen einfach -ohne Kapsel- 2 x eine große Tasse durchlaufen. Beim 2.x ist das Wasser klar, wir denken, dass das reicht. Entkalkung wird bei hartem Wasser ( siehe Gebrauchsanweisung von der Maschine ) alle 1000!,!! Tassen notwendig. Von den Kapseln steht nix drin. willie ist ganz auf unsere Linie!

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wähle die Anzahl an Sternen die du vergeben willst
Preis
Kompatibilität
Wirkung
Anwendung

Shares