Aldi Expressi Maschine im Test
Preis90%
Design80%
Verarbeitung80%
Handhabung85%
Zubereitungsmöglichkeiten90%
Reinigung80%
84%Sehr gut!

Aldi Süd hat Ende Oktober 2013 eine eigene Kaffeekapselmaschine dauerhaft ins Sortiment mit aufgenommen. Die Expressi Maschine. Diese wurde von der namenhaften Krüger Unternehmensgruppe entwickelt, welche auch schon die Maschine für das Verismo System von Starbucks hergestellt hat. Das dazugehörige K-fee System ist Teil von Krüger. Auch die Expressi Kapselmaschine ist ein K-fee System, in welches auch die gleichnamigen K-fee Kapseln hineinpassen. Doch wie schneidet die Kaffeekapselmaschine von Aldi Süd im Test ab? Wie teuer ist die Maschine und wie schmecken die verschiedenen Kaffee- und Kakaogetränke?

Der Preis

Die Aldi Expressi Maschine gibt es für 69,99€ bei Aldi Süd zu kaufen. Damit liegt die Maschine preislich noch unter vergleichbaren Maschinen der Konkurrenz. Über das Internet kann die Maschine derzeit noch nicht bezogen werden (Stand: November 2013). Auch bei Aldi Nord ist die Maschine nicht erhältlich. Wer nicht im Einzugsbereich von Aldi Süd wohnt, muss leider vorerst auf die Expressi Maschine verzichten. Die Maschine ist in zwei Farben erhältlich. Eine schwarze Version und eine silberne Version.

Der Lieferumfang

Im Lieferumfang der Aldi Expressi Maschine befindet sich neben der Maschine nur noch eine bebilderte Kurzanleitung, der Garantieschein und eine ausführliche Bedienungsanleitung. Auch in der Bedienungsanleitung sind sehr viele bebilderte Darstellungen, wodurch die Bedienung besonders anschaulich erklärt wird. Einen Wasserfilter, Reiniger oder sonstige Extras sind leider nicht im Lieferumfang enthalten. Es ist aber möglich einen Wasserfilter für die Maschine als Zubehör zu kaufen, um einen möglichst schadstofffreien Kaffeegenuss zu haben.

Hier im Video wird die Maschine ausgepackt

Der erste EindruckAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_010

Der erste Eindruck der Maschine ist durchaus positiv. Schon beim Auspacken merkte ich, dass die Maschine hochwertig verarbeitet ist und alle Teile von guter Qualität sind. Der Wassertank und die Abtropfschale bestehen aus einem stabilen Kuntstoff und machen nicht den Eindruck, dass diese bei dem ersten Sturz sofort auseinander brechen. Insgesamt besteht die ganze Expressi Maschine zum größten Teil aus Kunststoff. Auch die metallisch wirkenden Seitenwände der Maschine bestehen aus Kunststoff. Genau so der vordere Deckel des Kaffeeauslaufs. Einzig und allein das Abtropfgitter und der Verschlusshebel bestehen aus Metall. Trotz des vielen Kunststoffs wirkt die Maschine insgesamt sehr hochwertig und braucht sich neben anderen Kaffeekapselmaschinen nicht zu verstecken. Die Maschine hat ein schmales und zeitloses Design, welches sich perfekt in die Küche integriert. Die Maschine ist eher schmal und tief konstruiert, wodurch die Maschine weniger klobig wirkt.

Die Abtrofschale und der Auffangbehälter für die leeren Kapseln machen auch einen robusten Eindruck.

Maschine ohne Wassertank

Maschine ohne Wassertank

Allerdings hätte ich mir an dieser Stelle eine bessere Lösung für unterschiedliche Tassenhöhen gewünscht. Für kleine Tasse, beispielsweise Espresso-Tassen, gibt es so etwas wie ein Podest, welches einfach auf die untere Abtropfschale gestellt wird. Das Abtropfgitter wandert einfach eine Stufe höher auf das Podest. Es sind demnach nur zwei unterschiedliche Höhen beim Kaffeeauslauf möglich. Dieses reicht zwar in der Regel aus. Eine flexiblere Lösung für noch mehr Freiheit wäre hier aber die bessere Lösung gewesen.

Insgesamt überzeugt die Maschine im ersten Eindruck. Die Maschine hat einen stabilen Stand, wirkt hochwertig und hat keinerlei störende Ecken und Kanten. Die abgerundeten Kanten und die lamellenartigen Seitenwände lassen die Maschine im ersten Moment etwas Retro- und im zweiten Moment doch modern wirken. Die Expressi Maschine kombiniert somit perfekt Altes- und Neues. Doch ob die Maschine auch im täglichen Gebrauch überzeugen kann, muss Sie erst noch beweisen.

Die erste Inbetriebnahme

Für die erste Inbetriebnahme lag bei der Expressi Maschine eine Kurzanleitung bei. Mit dieser fiel die Inbetriebnahme besonders einfach. Der Wassertank, welcher übrigens 1 Liter Fassungsvermögen hat, musste einfach bis zum Maximum gefüllt werden. Nach dem Einschalten der Maschine, leuchtete die Latte Macchiato Taste in blauer Farbe. Mit verschlossenem Verschlusshebel musste die Maschine nun einfach vier mal durchgespült werden, damit das Wasser in die Leitungen der Maschine fließt und Verunreinigungen aus diesen Verschwinden. Insgesamt war die Maschine in ca. fünf Minuten komplett einsatzbereit und bereit für den ersten Kaffee.

Zubereiten der GetränkeAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_007

Nach dem Einschalten der Maschine, durch betätigen des Schalters auf der Oberseite, heizt die Maschine ca. 12 Sekunden auf. Wer während der Aufheizzeit schon eine Kapsel in die Maschine einlegen möchte, den muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen. Denn jetzt fordert einen die Maschine erst einmal auf einen Spülvorgang durchzuführen. Die einzige Taste die nun leuchtet ist die Latte Macchiato Taste in blauer Farbe. Das heißt für den Bediener – Verschlusshebel schließen, Spülvorgang starten. Für ca. 10  Sekunden wird Wasser durch den Kapseleinwurf und den Kaffeeauslauf gespült. Wenn keine Tasse unter dem Kaffeeauslauf steht, landet das Spülwasser in der Abtropfschale. Nach ca. 3-4 Spülgängen ist diese leider bis zum Rand gefüllt. Der Spülvorgang hängt wahrscheinlich mit der Zubereitung von den süßen Milch- und Kakaogetränken zusammen. Durch das Spülen kann man sicher sein, dass der Kaffeeauslauf nicht verklebt und keine Reste vom vorherigen Getränk im Kaffee landen. Der Spülvorgang muss nur durchgeführt werden, wenn die Maschine länger ausgeschaltet war. Ansonsten entfällt der Spülvorgang. Nach dem Spülvorgang ist die Maschine auch einsatzbereit und die Zubereitung der verschiedenen Getränke kann beginnen. Letztendlich beträgt die Zeit, bis die Maschine einsatzbereit ist, demnach ca. 30 Sekunden. Jetzt leuchten alle drei Tasten der Maschine dauerhaft in grüner Farbe. aldi_expressi_kapseln001Der Spülvorgang ist in meinen Augen nicht weiter schlimm, denn er sorgt dafür dass die Leitungen der Maschine nicht verkleben. Außerdem ist so schon einmal heißes Wasser durch die Leitungen geflossen, so dass auch das Endprodukt am Ende etwas heißer sein dürfte.

Die drei Zubereitungstasten, über welche die Maschine verfügt, sind eine Taste für einen kleinen Kaffee, eine Taste für einen großen Kaffee, und eine Taste für Getränke mit Milch. Die Tasten befinden sich übereinander an der Vorderseite rechts neben dem Kaffeeauslauf.

Das Einlegen der Kapsel ist, wie bei jeder Kapselmaschine, sehr einfach. Man legt die Kapsel einfach in den dafür vorgesehenen Schacht auf der Oberseite und verschließt den Verschlusshebel. Ein falsches Einlegen ist aufgrund der kapselgeformten Öffnung eigentlich nicht möglich. Der Brühvorgang startet nach dem Betätigen einer der drei Tasten – je nach Getränk. In der Anleitung sind die einzelnen Getränke in ihrer Zubereitung genau beschrieben. Für Getränke mit Milchkapsel müssen in der Regel zwei bis drei Tasten nacheinander gedrückt- und mindestens zwei Kapseln eingelegt werden.

Was kann die Maschine zubereiten?Aldi_expressi_kapseln_test_009

Espresso

Nach dem Betätigen der Taste für einen kleinen Kaffee, gibt die Maschine 45 ml Wasser aus. Dieses ist eine gute Menge für einen Espresso. Es gibt zum Start der Expressi Maschine drei unterschiedliche Espresso Sorten zur Auswahl. Mit den 19 Bar Druck hat die Expressi Maschine auch genügend Power für die Zubereitung dieser Spezialität. Der Espresso aus der Expressi Maschine geht insgesamt in Ordnung. Der Auslauf des Kaffees könnte etwas langsamer sein, damit die Maschine auch die 19 Bar Druck entfalten kann. Ich habe das Gefühl dass die Kapsel hier etwas zu früh nachgeben.

Café Crema

Auch einen Cafe Crema kann die Maschine einfach zubereiten. Beim Betätigen der Taste für einen großen Kaffee werden standardmäßig ca. 110 ml Wasser ausgegeben. Dieses füllt einen normalen Kaffeebecher etwa zur Hälfte. Die Taste kann aber nach dem Stoppen einfach noch einmal betätigt werden, um die vollen 220 ml für einen großen Kaffeebecher zu haben. Der Nachteil bei nochmaligem Betätigen der Taste ist, dass der Kaffee etwas schwächer wird. Besser wäre es vermutlich eine neue Kapsel einzulegen und den Brühvorgang nochmals zu starten.

Latte MacchiatoAldi_expressi_kapseln_test_007

Auch einen Latte Macchiato kann die Expressi Maschine zubereiten. Hierfür kommen spezielle Milchkapseln, gefüllt mit Milchpulver, zum Einsatz. Um einen Latte Macchiato zuzubereiten muss als erstes eine Milchkapsel in die Maschine eingelegt werden. Jetzt muss die Taste für Latte Macchiato bzw. Milchgetränke gedrückt werden. Da das Glas leider nun nur unzureichend gefüllt ist, empfiehlt die Anleitung die Milchgetränke-Taste einfach nochmals zu betätigen um mehr Milchschaum zu haben. Erst wenn der zweite Schwung Wasser durch die Milchkapsel geflossen und diese leer ist, wird diese durch Öffnen des Verschlusshebels ausgeworfen. Jetzt wird die Espresso Kapsel in die Maschine eingelegt und die Taste für einen „kleinen Kaffee“ gedrückt. Nach kurzer Zeit ist der Latte Macchiato fertig. Das mehrmalige Drücken der Milchgetränke-Taste ist etwas nervig. Auch das Wechseln der Kapseln finde ich nicht optimal. Kapselmaschinen mit „One-Touch-Funktion“ sind da doch schon deutlich komfortabler. Zudem ist das Latte Macchiato Ergebnis wirklich enttäuschend. Einen richtigen Milchschaum hat die Expressi Maschine bei keinem Testdurchlauf zustande gebracht. Viel mehr kam nur lauwarme, leicht bräunliche Milch aus dem Kaffeeauslauf. Dieses liegt vermutlich weniger an der Maschine selber. Viel mehr scheint dieses mit dem Milchpulver in der Kapsel zusammen zu hängen. Außerdem ist der Latte Macchiato auch schon leicht gesüßt. Dieses dürfte allen widerstreben, die ihren Latte Macchiato gerne ohne Zucker trinken.

Cappuccino

Natürlich darf auch der klassische Cappuccino in der Liste der Getränke nicht fehlen. Die Zubereitung eines Cappuccino funktioniert eigentlich fast genau wie die Zubereitung eines Latte Macchiato. Nur das hier die Milchgetränke-Taste nur einmal betätigt wird. Insgesamt ist das Ergebnis beim Cappuccino minimal besser, als beim Latte Macchiato. Dennoch ist der Cappuccino der Expressi Maschine nicht mit einem Cappuccino aus echter frischer aufgeschäumter Milch vergleichbar. Der Milchschaum aus den Milchkapseln ist eigentlich kein Milchschaum und wirklich ansprechend sieht der Cappuccino auch nicht aus.

Kakao

Neben den ganzen Getränken mit Kaffee kann die Expressi Maschine auch einen Kakao zubereiten. Hierfür gibt es spezielle Kakao-Kapseln (Cioccolata). Nach dem Einlegen dieser Kapsel muss einfach die Taste für einen großen Kaffee betätigt werden. Anschließend kommt das heiße Getränk aus der Maschine. Eine Menge von 110 ml ist natürlich nicht besonders viel. Ein nochmaliges Drücken der Taste, um mehr Kakao in der Tasse zu haben, ist nicht empfehlenswert. Denn dann wird das ohnehin schon schwache Kakaogetränk nur noch wässriger. Der Kakao ist trinkbar, da er nicht so süß ist, wirklich schokoladig ist der Kakao aber nicht. Der Kakao ist vergleichbar mit einem Kakaogetränk mit Instantpulver. Wer einen wirklich cremigen Kakao erwartet wird vermutlich von dem Kakao der Expressi Maschine enttäuscht sein.

Temperatur der Getränke / LautstärkeAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_014

Die Temperatur der Getränke wurde mit einem Infrarot Thermometer gemessen. Hier erreicht die Aldi Expressi Maschine einen sehr guten Wert von knapp 67° C. Viele Kapselmaschinen erreichen gerade einmal annährend 60°C. Das heißt, dass die Getränke aus der Expressi-Maschine auch wirklich heiß und nicht nur trinkwarm sind. In einigen Fällen und mehreren zubereiteten Getränken hintereinander erreicht die Expressi Maschine sogar eine Getränketemperatur von knapp 70°C.

Die Lautstärke der Maschine während der Zubereitung liegt im Durchschnitt. Die Maschine ist ziemlich schwer und hat dadurch einen guten und sicheren Stand. Dadurch vibriert die Maschine bei der Zubereitung auch nicht sonderlich stark. Insgesamt ist die Expressi Maschine nicht laut, aber auch nicht flüsterleise. Die Expressi Maschine ist aber deutlich leiser, als die meisten Kapselmaschinen. Eine Zubereitung in den frühen Morgenstunden ist also kein Problem.

Programmierung der Wassermenge möglich

Die Tasten für „kleine Tasse“ und „große Tasse“ können individuell programmiert werden. Die „kleine Tasse“-Taste kann bis zu einer Füllmenge zwischen 30 und 100 ml eingestellt werden (Standardeinstellung: 45 ml). Die „große Tasse“-Taste kann zwischen 80 und 200 ml eingestellt werden (Standardeinstellung: 110 ml). Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn einem der Kaffee zu stark oder schwach, oder eine vollere Tasse gewünscht ist.

Welche Kapseln passen in die Machine? Aldi_expressi_kapseln_test_003

Auf der Maschine selber ist in der Nähe des Kapselschachtes ein Hinweis, dass nur Original K-fee Kapseln verwendet werden dürfen, da es ansonsten zu Schäden an der Maschine kommen kann. Neben den Expressi Kapseln, die es bei Aldi Süd zu kaufen gibt, gibt es auch noch die Verismo Kapseln (Starbucks), welches ebenfalls K-fee Kapseln sind. Auch diese können in der Expressi-Maschine bedenkenlos verwendet werden. Zudem bietet Krüger selber auch die K-fee Kapseln an. Es müssen also nicht gezwungenermaßen die Kapseln von Aldi Süd sein. Es sind alle K-fee Kapseln mit der Expressi Maschine kompatibel. Die Cafissimo Kapseln sind zwar fast baugleich, jedoch nicht zu 100%. Aus diesem Grund kann ich nur davon abraten, diese Kapseln in der Expressi Maschine zu verwenden.

Automatische AbschaltungAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_029

Nach der Zubereitung und dem Öffnen des Verschlusshebels fällt die Kapsel in den Sammelbehälter für die verbrauchten Kapseln. Das heißt die Kapsel muss nicht erst lästig aus der Maschine genommen werden. Erst wenn der Kapselbehälter komplett gefüllt ist, muss der Behälter entleert werden. Ich persönlich empfehle aber, dieses jeden Abend zu machen, da die verbrauchten Kapseln sonst schnell nicht mehr besonders schön aussehen und riechen. Die Maschine kann manuell abgeschaltet werden. Hierfür muss einfach der Ein- Ausschalter auf der Oberseite für mindestens 3 Sekunden gedrückt gehalten werden. Sollte einem dieses zu aufwändig sein, schaltet sich die Maschine nach fünf Minuten ohne Benutzung auch automatisch ab. Das spart unnötigen Energieverbrauch.

Diverses Zubehör erhältlich

Zwar wäre es schön gewesen, wenn der Lieferumfang (siehe oben) etwas umfangreicher gewesen wäre. Da dieses aber nicht der Fall ist, kann sich der Kunde noch mit reichlich Zubehör für die Expressi Maschine eindecken. So ist es möglich einen Wasserfilter zu kaufen, welcher vor Verkalkung und Verunreinigungen des Wassers helfen soll. Durch den Filter soll, laut Bedienungsanleitung, die Getränkequalität zudem noch zusätzlich steigen. Der Wasserfilter muss mindestens alle drei Monate ausgewechselt werden. Der Wasserfilter ist für knapp 10 Euro im Handel erhältlich. Die Maschine kann jedoch auch ohne Wasserfilter bedenkenlos betrieben werden. In der Bedienungsanleitung steht zudem, dass die Maschine alle zwei Wochen mit einer Reinigungskapsel gesäubert werden sollte. Dieses scheint eine spezielle Kapsel zu sein, welche die Verunreinigungen aus der Maschine spült. Es ist jedoch auch möglich die Maschine mit einem herkömmlichen Reiniger jeden Monat einmal zu reinigen. Hierfür wird ein spezielles Reinigungsmittel empfohlen, welches speziell für K-fee Systeme entwickelt wurde. Dieses ist für ca. 12 Euro erhältlich. Eine Entkalkung der Expressi Maschine wird in der Bedienungsanleitung zudem auch monatlich empfohlen.

Wartungsaufwand und ReinigungAldi_Expressi_Maschine_im_Test_Detail_001

Insgesamt ist die Expressi-Maschine wirklich pflegeleicht. Die Abtropfschale mit dem Tropfwasser ist leider ziemlich schnell gefüllt, so dass diese bei reichlichem Kaffeekonsum schon nach ca. 2 Tagen geleert werden muss. In der Schale ist in der Regel eine braune Brühe, welche nicht besonders ansehnlich ist. Deshalb sollte nach Entleerung der Schale auch eine Reinigung der abnehmbaren Teile (Gitter, Kapselbehälter usw.) durchgeführt werden. Die Teile können einfach kurz von Hand abgespült werden. Das Gehäuse muss einfach mit einem feuchten Tuch einmal abgewischt werden. Sollte die Maschine wirklich monatlich entkalkt werden müssen, kommt jedoch ein deutlicher Mehraufwand hinzu. Meiner Meinung nach reicht ein Entkalkungsvorgang alle drei Monate aus. Insgesamt geht die Reinigung der Expressi-Maschine aber einfach und stellt, genau wie die Bedienung, keinerlei Problem dar.

Fazitexpresso_kapseln_testbericht_004

Die Aldi Expressi Maschine ist eine gute Kapselmaschine. Es ist eine Kapselmaschine mit einer sauberen Verarbeitung und einem großen Wassertank. Bei Lautstärke und Getränketemperatur erzielt die Maschine gute Werte. Auch in der Handhabung hat der Bediener keinerlei Probleme. Das Durchspülen, nach dem Einschalten, nervt ein wenig, ist aber gesehen auf die Gesamtaufheizzeit nicht weiter schlimm. Den Maschinenteil mit der verstellbaren Tassenablage hätte man vermutlich besser lösen können, aber auch an das zusätzliche Podest gewöhnt man sich nach einiger Zeit. Die Kaffeegetränke sind geschmacklich durchaus in Ordnung. Die Getränke mit Milchpulver dagegen eher weniger. Vielleicht ändert sich dieses aber, wenn ich einfach andere, mit der Expressi-Maschine kompatible, Milchkapseln verwende. Das mit den Kapseln ist aber ein Bewertungspunkt, welcher die Qualität der Maschine nicht negativ beeinflussen sollte. Denn an der Expressi-Maschine gibt es insgesamt nur sehr wenig auszusetzen. Für einen Preis von 69,99€ erhält der Kunde eine innovative Kapselmaschine, welche neben Kaffee, auch diverse Milch- und Kakaogetränke zubereiten kann. Zudem passen in die Maschine alle K-fee Kapseln. Wenn einem die Original Expressi Kapseln nicht schmecken, kann beispielsweise auch auf die Verismo Kapseln zurückgegriffen werden. Unter diesem Gesichtspunkt erhält die Expressi Maschine auch eine gute Bewertung. Die Expressi Kapseln selber werden in einem anderen Testbericht noch ausführlich getestet.

Wie ist ihre Meinung zu der Aldi Expressi Maschine? Einfache Bedienung, guter Preis und gutes Kaffeeergebnis? Schreiben Sie jetzt ihren Testbericht als Kommentar unter diesen Beitrag. Es geht hier wirklich nur um die Expressi Maschine selber, nicht um die Expressi Kapseln!

ESPRESTO Preferenza Kaffeekapselmaschine Silber/ K-fee System


Features: 1l Wassertank, Wasserfilterkompatibel, einstellbare Wasserhärte, Automatischer Kapselauswurf, Kapselbehälter für bis zu 10 Kapseln,, Abschaltautomatik, reduzierte Brühtemperatur für Milch-Spezialitäten, programmierbare Tassenfüllmenge, Ca. 15 Sekunden Aufheizzeit, Kabellänge 1m, Dimensionen (LxBxH): 378x150x297 mm, Eleganter Lifestyle und Genuss auf Knopfdruck, Höchste Kaffeequalität durch 19-Bar-Hochleistungspumpe, Heißgetränke Vielfalt: Kaffee-, Tee-, und Kakao-Spezialitäten unterschiedlichster Herrsteller, Sehr kurze Aufheizzeit und automatische Start/Stop Funktion, Programmierbare Tassenfüllmenge, Einfache Reinigung durch integrierte Spülautomatik, Kompatibel mit allen K-fee System Kapseln

Neu ab: EUR 79,00 Auf Lager
Erscheinungstermin April 7, 2017.

Wertung der Leser (von 28 Bewertungen)
Preis
Handhabung
Kaffeeergebnis
Umweltfreundlichkeit
Design
Reinigung
Verarbeitung
Gesamtwertung 73/100

Über den Autor

Mein Name ist Steffen. Ich bin Autor dieser Seite und seit Jahren ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen über das Thema Kapselkaffee zu informieren und meine Erfahrungen mit Maschinen und Kapseln zu teilen. Wenn Sie mich bei Facebook, Google+ oder Twitter abonnieren würde mich das sehr freuen! Auch Kommentare zu Beiträgen sind immer gerne gesehen.

Ähnliche Beiträge

40 Responses

  1. Mike2612
    Gesamtwertung 49/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Design und Verarbeitung sind OK. Bei der Zubereitung saut die Maschine ziemlich rum. Espressokapseln haben geschmacklich nichts mit Espresso zu tun. Keine anständige Crema. Kakao hat einen seltsamen Beigeschmack, wie Kunststoff. Mehr Sorten hab ich nicht probiert, da ich die Maschine nach 10 zubereiteten Getränken wieder eingepackt und zum verschenken, oder wegschmeißen weggestellt hab.
    Da mir immer wieder mangelnde Toleranz bezüglich Geschmack vorgehalten wurde, sage ich nur, das es nicht MEIN Geschmack ist.
    Soll jeder selbst probieren und auf die Schnauze damit fallen, oder glücklich damit werden.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    28 / 35 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
    • uschi

      was für frustrierte heulviecher hier negative kommentare absondern !!! – dann kauft euch doch ne kaffemaschine für 2000 euro wenn ihr ständig was zu meckern habt!!!! ihr affen

      Testbericht hilfreich? Ja   Nein

      29 / 55 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
      Antworten
      • clemens

        @Uschi – wer die Therapie nicht bis zum Ende mitmacht läuft Gefahr seine Mitmenschen unnötig schroff zu titulieren.

        Testbericht hilfreich? Ja   Nein

        14 / 23 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
  2. Schwester_Martina
    Gesamtwertung 50/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Leider ein absoluter Fehlkauf.
    Kein richtiger Milchschaum beim Cappuccino und beim Latte.
    Hab nach dem Verzehr einen ekeligen künstlichen Geschmack im Mund gehabt.
    Hab mir das probiersortiment zugelegt und auch der Espresso hat wenig mit Espresso zu tun.
    Leider konnte man in unserer Filiale nicht probieren. Hab mir die Maschine aufgrund der positiven Bewertungen hier gekauft. Hätte ich mal lieber auf die paar negativen Kommentare gehört.
    Jetzt wandert die Maschine halt als Dekoration ins Regal.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    8 / 16 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  3. c2terzur
    Gesamtwertung 46/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit Nicht bewertet!
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Einfach nur ekelig. Wollte die Maschine unbedingt haben, da sie optisch super aussieht.
    Zum Glück hab ich vorher noch probiert. Für jemanden, der einfach nur Koffein braucht vollkommen ausreichend. Für Genießer und solche, die ein Geschmackserlebnis erwarten…………… vergesst es. Geht mit den 70 Euro lieber schön essen.

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    6 / 10 fanden diese Bewertung nicht hilfereich oder nützlich!
    Antworten
  4. Schneuzelchen
    Gesamtwertung 70/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Ei ei. Das hört sich an wie wenn Apple Jünger ein Android Handy testen.
    Klar, wer immer nur VIP Pass seinen Kaffee käuft wird sich ja nicht im schnöden Aldi Kaffe kaufen.
    Zum Kaffee / Expresso: Mir schmeckt auch nicht jede Sorte. Die Qualität der Bohnen bewerte ich als gut.
    Maschiene: Meine Maschiene „saut“ nicht herum. Der Kaffee läuft von Auslass in die Tasse. Und sonst nix.
    Die Reinigung und Handhabung ist m.E. auch gut. Es müssen keine Schläuche o.Ä. gereinigt werden. Die Temperatur des Kaffee ist heiß. Einige finden zu heiß, Andere finden es OK. Muss sich eben jeder selber ein Bild machen.
    Der Preis: Mehr als gerechtfertigt. Technik und Kaffee sind günstig.
    Aber wie gesagt,… Geschacksache.

    Fazit: Recht guter Kapsel Kaffe für einen vernünftigen Preis. (Achso, fast vergessen….. Ich habe Crema auf meinem Expresso….)

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten
  5. Bao
    Gesamtwertung 65/100
    Preis
    Handhabung
    Kaffeeergebnis
    Umweltfreundlichkeit
    Design
    Reinigung
    Verarbeitung

    Ich kann mich Schneuzelchen nur anschließen. Die Maschine hat ein schlichtes und ansprechendes Design. Wenn das Gerät längere Zeit nicht genutzt wurde, wird man gebeten die Reinigung durchzufürhren, was ich als durchaus sehr positiv betrachte. Auch die Zubereitung des Kaffee´s etc. ist wirklich sehr simpel und geht gut von der Hand. Ein rumsauen konnte ich bei meiner Maschine nicht feststellen, natürlich gibt es hie und da ein paar Spritzer, aber die treten auch bei jeder anderen Kapselmaschine auf.
    Beim Geschmack der Kapseln habe ich für diesen Preis nichts auszusetzen und genieße bisher die getesten Sorten. Einzig die Milchgetränke sind bisher nicht von mir probiert worden.
    Alles in Allem eine wirklich gute günstige Alternative!

    Testbericht hilfreich? Ja   Nein

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wähle die Anzahl an Sternen die du vergeben willst
Preis
Handhabung
Kaffeeergebnis
Umweltfreundlichkeit
Design
Reinigung
Verarbeitung

Shares